Regionalverkehr: Planungen des Landes Brandenburg, Ab 2006 schnellere Regionalverbindungen, aus Punkt 3

http://87.79.14.240/p3/punkt3.nsf

Wenn Ende Mai #2006 Fern- und #Regionalzüge durch den neuen #Nord-Süd-Tunnel fahren, dann sind beispielweise die Einwohner von #Fürstenberg mehr als eine halbe Stunde schneller im Zentrum Berlins als heute.

Sie fahren nämlich nicht mehr „mit der Kirche ums Dorf“, also über den westlichen #Außenring und #Spandau in die City, sondern über #Gesundbrunnen zum neuen #Hauptbahnhof- Lehrter Bahnhof.

Auch vom Süden her wird der Tunnel manches für die Reisenden verbessern und schnellere Wege ins Stadtzentrum garantieren.

30-Minuten-Takt nach Süden

Eine #Regionalkonferenz des #Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg erläuterte unlängst in Potsdam die weiteren Konzepte im #Schienenpersonenverkehr.

So soll der #RE2 nach Abschluss der #Tunnelbauarbeiten von Cottbus über die Berliner Stadtbahn wieder nach Rathenow fahren.

Der #RE3 nimmt seinen Weg von Elsterwerda/Senftenberg durch den Nord-Süd-Tunnel nach Schwedt/Stralsund.

#RE4 wird, von Wismar/Wittenberge kommend, den Nord-Süd- Tunnel …

%d Bloggern gefällt das: