U-Bahn: U-Bahn-Feuer: Im Tunnel brannten Laub und Papier Funkenflug oder weggeworfene Kippe haben Flammen entfacht, aus Der Tagesspiegel

https://www.tagesspiegel.de/berlin/u-bahn-feuer-im-tunnel-brannten-laub-und-papier/484036.html

Der #Brand im Tunnel der #U-Bahnlinie 8 in der Nacht zu Mittwoch ist so gut wie aufgeklärt. Nach Auskunft der BVG hatte sich ein Stapel mit Laub und Papier unter einer Holzbohle etwa 100 Meter vom Bahnhof Rathaus #Reinickendorf entfernt offenbar durch #Funkenflug selbst entzündet. Experten bei der #Feuerwehr schließen nicht aus, dass möglicherweise auch eine weggeworfene #Zigarettenkippe das leicht entzündliche Material im Tunnel entflammt hat. Auch ein aus dem Fenster geworfener #Böller kommt als Brandursache in Frage. Die BVG will nun die Säuberung der #U-Bahntunnel prüfen, um Bränden vorzubeugen. „Wir haben Glück gehabt“, sagte BVG-Pressesprecher Wolfgang Göbel.

Wie berichtet, hatte der Fahrer eines Zuges der #U8 in Richtung Hermannstraße gegen 21.20 Uhr etwa 100 Meter vorm Bahnhof eine #Qualmwolke bemerkt und diese gemeldet. Der #Zugverkehr wurde vorsorglich zwischen den Stationen #Paracelsusbad und Hermannstraße unterbrochen. Feuerwehrleute liefen mit starken Lampen die Gleise ab – und entdeckten um 22.48 Uhr den bereits von selbst erloschenen #Brandherd. „Einige Fahrgäste werfen Müll unachtsam weg, der wird dann durch den Sog der Züge in die Tunnel geweht und sammelt sich dort zu solchen Haufen“, sagte BVG-Sprecher Göbel. Wenn dann der Zug über die #Stromabnehmer reibt, können die dabei immer wieder fliegenden Funken eine Glut entfachen. Gefährlich wird es, wenn die Flammen auf Kabel übergreifen – wie im Juli 2001. Damals stand ein Zugführer im Verdacht, eine Kippe aus dem Fenster geworfen zu haben. Diesmal wurde wegen des Feuers …

%d Bloggern gefällt das: