Bahnhöfe: Fußgängerbrücke über die Klosterstraße eröffnet, aus Senat

https://www.stadtentwicklung.berlin.de/aktuell/pressebox/archiv_volltext.shtml?arch_0310/nachricht1396.html

Bund, Bahn und Land Berlin investieren 800.000 Euro
Nach rund fünf Monaten Bauzeit ist heute am Bahnhof #Spandau die #Fußgängerbrücke über die #Klosterstraße feierlich eröffnet worden.

Swen Schulz, Bundestagsabgeordneter für Spandau, Axel Schwipps von Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Peter Debuschewitz, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für das Land Berlin und Michael Müer, Leiter des Bahnhofsmanagements Berlin, wohnten der kleinen Zeremonie bei. Die Kosten von rund 800.000 Euro tragen der Bund, die Bahn und das Land Berlin.

Die 50 Meter lange Brücke hat die Form der #S-Bahnbrücken und verbindet den #S-Bahnsteig mit dem #Stabholzgarten. „“Sie bietet somit einen schnelleren Zugang zu den Zügen und einen gefahrlosen Übergang über die stark befahrene Klosterstraße““, betonte Peter #Debuschewitz bei der Eröffnung.

Die Fertigstellung der Brücke hatte sich mehrfach verzögert. Gründe hierfür waren unter anderem die komplizierten Montagebedingungen sowie die #Insolvenz der Lieferfirma für den Bodenbelag.

%d Bloggern gefällt das: