Bahnhöfe: Bahn stellt Pläne für Umbau des S-Bahnhofs Ostkreuz vor, aus Berliner Morgenpost

https://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article102813399/Bahn-stellt-Plaene-fuer-Umbau-des-S-Bahnhofs-Ostkreuz-vor.html

Der #Umbau des Ostkreuzes tritt in die entscheidende Phase. Gestern hat die Senatsbauverwaltung die Pläne für das seit zehn Jahren diskutierte 350-Millionen-Euro-Projekt offiziell bekannt gemacht. Jetzt können Berliner dazu Kritik und Einwendungen einreichen.

Den Plänen zufolge soll die #Station, die werktags von 100 000 Fahrgästen frequentiert wird, komplett neu geordnet werden. Künftig gibt es für die Fahrt in jede #Himmelsrichtung jeweils nur einen so genannten #Richtungsbahnsteig – das bedeutet: Am Bahnsteig D werden alle #S-Bahnen nach Westen, am Bahnsteig E die nach Osten halten. In der neuen, 132 Meter langen und die #Stadtbahn überspannenden #Ringbahnhalle gibt es jeweils einen Bahnsteig Richtung Süden und Norden. Umständliches #Treppensteigen zwischen den Bahnsteigen entfällt somit künftig.

Bislang fahren S-Bahnen beispielsweise Richtung Alexanderplatz von verschiedenen Gleisen ab. Fahrgäste können oft nur raten, wann auf welcher Bahnsteigseite der nächste Zug in die gewünschte Richtung einfährt.

Weiterer Vorteil: Das südlichste Gleis der Stadtbahn bekommt einen 210 Meter langen Bahnsteig für #Regionalzüge, ebenso das östliche Gleis der Ringbahn. Somit können Fahrgäste am Ostkreuz später etwa nach Potsdam oder Frankfurt/O. einsteigen. Auch die so genannte #Ostbahn wurde in den Planungen berücksichtigt. Wenn Berlin und Brandenburg Züge nach Küstrin ordern sollten, wird die entsprechende Gleisanbindung im Ostkreuz einfach …

%d Bloggern gefällt das: