Bahnhöfe: Bewährungsprobe bestanden, aus Berliner Morgenpost

https://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article102916740/Bewaehrungsprobe-bestanden.html

Der neue #Lehrter Bahnhof hat seine erste #Bewährungsprobe bestanden. Um die Tragkraft der auf 16 Brücken gegründeten #Stahl-Glas-Beton-Konstruktion zu testen, hat die Bahn gestern überschwere #Spezialzüge mit einer #Gesamtlast von 3500 Tonnen in die Station rollen lassen. Fachleute untersuchten, wie sich die gewaltigen Gewichte auf die Brücken auswirkten. Die ersten Tests verliefen positiv.

Insgesamt acht bis zu 450 Tonnen schwere #Belastungszüge – jeweils von einer Diesellok gezogen und mit Betonschwellen beladen – hatte die Bahn für die Tests aufgefahren. Experten der Bundesanstalt für #Materialprüfung sowie des #Eisenbahnbundesamtes protokollierten den ganzen Tag über jede noch so kleine Bewegung der Brücken. Die mit Hilfe von Lasern vorgenommenen Messungen sollen sicherstellen, dass das #Ingenieurbauwerk auch gefahrlos von den schwersten regulären Zügen befahren werden kann. Ein mit zwei Halbzügen bespannter ICE 2 wiegt immerhin 820 Tonnen. «Was wir bisher registriert haben, liegt innerhalb der Toleranzgrenzen weniger Millimeter», sagte Projektleiter Hany #Azer. Die Kontrollen müssen bis zum 16. Juni beendet sein. Dann will die Bahn die alten #Stadtbahngleise auf die neue durch den Bahnhof führende Trasse verschwenken. Dafür bleibt nur wenige Tage Zeit. Denn vom 21. Juni an sollen bereits Fern- und #Regionalzüge durch die lichtdurchflutete #Ost-West-Empfangshalle rollen.

Der Baufortschritt ist beachtlich. War das Innere der Halle noch vor einer Woche mit einem Stangenwald aus 3500 Tonnen Gerüst ausgefüllt, war …

%d Bloggern gefällt das: