S-Bahn: Dämpfer in Sachen „Duo-Bahn“, aus Punkt 3

http://www.punkt3.de/p3/punkt3.nsf/
f89cda9362f1398c80256a380044fd3c/
c08c549294aae798c1256a7a004fdeed?
OpenDocument

1994/95 hatte AEG eine S-Bahn der Baureihe 485 versuchsweise zur Duo-S-Bahn umgebaut. Sie konnte auch auf Strecken ohne Stromschiene fahren – hier am Bahnhof Hohen Neuendorf West. Voraussetzung war, daß die Bahnsteige eine entsprechende Höhe besaßen.
Es klang verheißungsvoll und interessant: Presseberichte hatten hervorgehoben, daß Abgeordnete des Verkehrsausschusses Überlegungen anstellen, die sogenannten Zwei-System-Fahrzeuge an bestimmten Punkten des Berliner Nahverkehrsnetzes zu nutzen. Gemeint sind Züge, die verschiedene Antriebsquellen – also Gleich- und Wechselstrom oder auch eines von beiden plus Diesel nutzen können. Diese – so die Überlegung – könnten z. B. Strecken mit hohen Fahrgastzahlen wie diejenige nach Falkensee gut bedienen, ohne daß große Investitionen in die Infrastruktur notwendig wären. Gleiches würde für den Außenring von Karow – Buch nach Schönefeld zutreffen.
Eine Anhörung von Experten vor dem Verkehrsausschuß am 21. Februar setzte …

Schreibe einen Kommentar