BVG: Vier große Gelbe und Tram-Teile für die Ukraine, Die Berliner Verkehrsbetriebe helfen ihren ukrainischen Kolleg*innen, den Nahverkehr in Kiew und Lwiw aufrecht zu erhalten., aus BVG

05.12.2022

Die Berliner Verkehrsbetriebe helfen ihren ukrainischen Kolleg*innen, den #Nahverkehr in #Kiew und #Lwiw aufrecht zu erhalten. Viele #Fahrzeuge und Teile der #Infrastruktur wurden durch die seit Februar andauernden Kriegshandlungen zerstört. Die BVG spendet nun vier gebrauchte #Doppeldecker an die Stadt Kiew, die dort in den #Linieneinsatz gehen sollen. Außerdem überlässt Deutschlands größtes Nahverkehrsunternehmen alle verbliebenden Getriebe- und #Ersatzteile für die #Tatra-Straßenbahn der westukrainischen Stadt Lwiw. Damit unterstützt die BVG die Ukraine auch langfristig dabei, Verkehrsinfrastruktur instand zu setzen und #Mobilität aufrecht zu halten.

Franziska Giffey,Regierende Bürgermeisterin von Berlin: „Die deutsche Hauptstadt steht fest an der Seite der ukrainischen Hauptstadt. Bürgermeister Klitschko kann sich auf Berlin verlassen. Das wird durch diese Hilfsaktion einmal mehr deutlich. Wir helfen durch die Landesregierung und die landeseigenen Unternehmen. So hat die BSR im Sommer Müllfahrzeuge für die Ukraine zur Verfügung gestellt. Die BVG folgt diesem Beispiel jetzt und hilft mit ihrer Spende dem Nahverkehr in Kiew. Dazu kommt die überwältigende Hilfsbereitschaft der Zivilgesellschaft. Vitali Klitschko hat mir versichert, wie sehr jede Hilfe willkommen ist. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!“

Daniel Wesener, Senator für Finanzen: „Die öffentliche Infrastruktur in der Ukraine ist seit Kriegsbeginn Gegenstand gezielter Angriffe der russischen Armee und dadurch stark beschädigt. Umso mehr kommt es auf konkrete Hilfestellungen für die Zivilbevölkerung und zur Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge an. Dazu zählt auch der öffentliche Personennahverkehr. Vor Ort werden insbesondere Fahrzeuge und Ersatzteile benötigt. Die Finanzverwaltung hat daher der BVG die notwendige Zustimmung für eine Spende von vier Doppeldeckerbussen sowie die Bereitstellung von Ersatz- und Getriebeteilen des Straßenbahntyps Tatra KT4D erteilt. Für die Idee, Planung und Ausführung dieser Hilfeleistung gilt allen Beteiligten mein besonderer Dank.“

Dr. Rolf Erfurt, Vorstand Betrieb der BVG: „Seit Beginn der Kriegshandlungen im Februar unterstützt die BVG in Berlin bei der Ankunft, Betreuung und Unterbringung der aus der Ukraine geflüchteten Menschen. Als wir den Hilferuf unserer Kolleg*innen der Verkehrsunternehmen aus Kiew und Lwiw bekamen, war für uns klar, dass wir auch diesem nachkommen werden. Die gespendeten Doppeldecker waren rund zwölf Jahre im Einsatz. Sie wurden in den Werkstätten der BVG aufbereitet und für die neue Aufgabe fitgemacht. So werden sie den Bürger*innen von Kiew hoffentlich noch lange treue Dienste leisten.“

Unterstützung mit besonders langfristiger Wirkung erhalten auch die Verkehrsbetriebe und Fahrgäste in Lwiw. Alle noch vorhandenen Getriebe- und Ersatzteile für das bei der BVG ausgemusterte #Straßenbahnmodell #Tatra #KT4D werden der #Lvivelecktrotrans gespendet. Das Verkehrsunternehmen der Stadt Lwiw kaufte vor fünf Jahren 30 gebrauchte Triebwagen dieses Typs bei der BVG.

—–

Mit freundlichen Grüßen

BVG-Pressestelle

Tel. +49 30 256-27901

www.bvg.de/presse

pressestelle@bvg.de

%d Bloggern gefällt das: