S-Bahn: Berliner S-Bahn-Zug auf Geisterfahrt: Beinahe-Kollision am Hackeschen Markt Die Stadtbahnstrecke in Mitte war Schauplatz einer gefährlichen Situation, bestätigt die Bundespolizei., aus Berliner Zeitung

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/berliner-s-bahn-zug-auf-geisterfahrt-beinahe-kollision-am-hackeschen-markt-li.220548

Man könnte auch von einem #Beinahe-Unfall bei der Berliner #S-Bahn sprechen. Auf der #Stadtbahnstrecke in Mitte ist es zu einer gefährlichen Situation gekommen. Wie erst jetzt bekannt wurde, fuhr ein Zug am #S-Bahnhof #Hackescher Markt einer anderen S-Bahn auf #demselben Gleis entgegen. Eine #Bremsung konnte die #Kollision verhindern, doch die Züge kamen sich bei der „#Falschfahrt“ nahe. Die #Bundespolizei bestätigte der Berliner Zeitung auf Anfrage den Vorfall, der sich in der Nacht zu Sonntag (3. April), kurz nach 1 Uhr, ereignete.

Der Fahrgast Matthias Winkler aus Spandau berichtete im Internetforum Drehscheibe Online, wie die gefährliche Situation entstand. Ein Zug der Linie S3 aus Erkner erreichte um 0.58 Uhr den S-Bahnhof Hackescher Markt, so Winkler. Eigentlich sollte die S-Bahn planmäßig in Richtung Westen zu #Olympiastadion weiterfahren. Allerdings wurde durchgesagt, dass sie am Hackeschen Markt endet und in Richtung Osten nach #Erkner zurückfährt. Da es östlich des S-Bahnhofs keine Weichen gibt, blieb der Zug auf demselben Gleis – Gleis 4. „Ich blieb zunächst etwas ungläubig im Zug sitzen“, so der Fahrgast. „Doch als der Triebfahrzeugführer den Zug entlang ging, stieg ich aus.“

Gefahr glücklicherweise rasch erkannt
Tatsächlich habe sich die S-Bahn auf demselben Gleis, auf dem sie gekommen war, um 1.01 Uhr in entgegengesetzter Richtung nach Osten in Bewegung …

%d Bloggern gefällt das: