Schiffsverkehr: Schiffshebewerk Niederfinow: Erfolgreiche Funktionsprobe, aus binnenschifffahrt-online.de

Die Arbeiten am Ersatzbau des Schiffshebewerks Niederfinow schreiten voran. So wurde gestern erstmals ein »Bemessungsschiff« erfolgreich im Probebetrieb geschleust.

Der #Ersatzneubau für das am Ende seiner Nutzungsdauer angelangte #Schiffshebewerk #Niederfinow, das einst 1934 in Betrieb genommen wurde, erfolgt seit dem Jahr 2008 im Auftrag des #Wasserstraßen-Neubauamtes Berlin (#WNA Berlin). Generalauftragnehmer ist eine Arbeitsgemeinschaft der Unternehmen #Implenia Construction, #DSD Brückenbau, Johann #Bunte Bauunternehmung und #Siemag Tecberg. Seit September 2021 befindet sich die neue Anlage im #Probebetrieb.

Gestern wurde nun erstmals eine #Funktionsprobe mit einem »#Bemessungsfahrzeug« durchgeführt. Dazu hatte das unter polnischer Flagge verkehrende #Schubboot RSP-SB 167 der #Rhenus Gruppe einen Verband mit zwei Vorspannleichtern und Gesamtabmessungen von 110,14 m Länge und 11,04 m Breite gebildet und zunächst fünf #Kreuzungsschleusungen (Berg- und Talschleusung) erfolgreich realisiert. Das neue #Hebewerk ist auf die Passage von Großmotorgüterschiffen der europäischen Wasserstraßenklasse V mit maximal zugelassenen Abmessungen von 110 m Länge und 11,40 m Breite ausgelegt.

»Die Funktionsproben mit einem ›Bemessungsfahrzeug‹ sind wichtig, um das Verhalten des bei der Einfahrt des Fahrzeuges in den Trog verdrängten Wassers zu simulieren und die Steuerung der Hebewerksanlage …

%d Bloggern gefällt das: