Straßenbahn: Die Zukunft hat gerade erst begonnen Betrachtungen zu 125 Jahren elektrische Straßenbahn, aus Signal

https://signalarchiv.de/Meldungen/10002861

„Die Elektrische ist tot. Der #Motoromnibus hat seit dem Weltkriege solche Fortschritte gemacht, dass man sich die Renovierung der Geleise ersparen kann.“ Zeitgeist etwa 1935. Und siehe, Paris konnte innerhalb von drei Jahren alle #Straßenbahnen durch neue #Renaultbusse ersetzen. Nun beförderte nicht mehre/n Fahrer 150 Fahrgäste, sondern drei Chauffeure – eine echte Weltstadt musste sich das leisten können.

„Der Verkehr der Zukunft wird nicht mehr reglementiert verlaufen, sondern flexibel und individuell, in jeder Familie werden nicht nur #Automobile, sondern sogar #Miniflugmobile für ein bis zwei Personen verfügbar sein. Der Bau #autogerechter Städte hat gerade in Amerika ungeheure Fortschritte gemacht, nun gibt es dort schon #achtspurige #Highways. Für solche altmodischen Verkehrsmittel wie die Straßenbahn ist die Zeit abgelaufen und der Fußgänger gehört zum Nutzen eines flüssigen Verkehrs unter die Erdoberfläche.“ Zeitgeist etwa 1965. Von Flugmobilen redeten bald nur noch Batman-Fans und noch vor dem Jahr 2000 erhielten Paris und Los Angeles wieder #Straßenbahnen.

„Durchbruch bei alternativen Antrieben, die ersten Busse mit #Wasserstoffantrieb fahren bald im Großversuch, auch die #Brennstoffzellentechnologie macht Fortschritte. Gegen diese Innovationen mit den geringen #Infrastrukturkosten hat die klassische Straßenbahn keine Chance.“ Zeitgeist ab etwa 1995. Bis heute besitzt kein #Verkehrsbetrieb eine alltagstaugliche Version dieser Visionen. Demgegenüber waren vom ersten elektrischen Straßenbahnwagen bis zum Beginn des weltweiten Siegeszuges (ausgehend von Amerika!) nur sechs Jahre vergangen…

%d Bloggern gefällt das: