Bauarbeiten: Umfangreiche Bauarbeiten zwischen Ostkreuz und Erkner, Damit der ICE die Rummelsburger Kurve kriegt, aus Punkt 3

http://87.79.14.240/p3/punkt3.nsf

Wenn 2006 der neue #Nordsüd- Strang die #ICE, Fern- und Regionalzüge durch Berlin bringt, müssen nicht nur die Bahnhöfe Papestraße, Hauptbahnhof und Gesundbrunnen fertig sein – sozusagen weit ab vom Schuss gehört auch die #Rummelsburger Kurve zum #ICE-Werk zum Gesamtpaket. Vom #Ostring zweigt sie zwischen Frankfurter Allee und Ostkreuz nach Osten ab und führt über die Gleise Richtung Lichtenberg und Richtung Erkner zum ICE-Werk Rummelsburg. Hierher werden die ICE geführt, die in Berlin enden und gewartet werden müssen.

„Deshalb muss das #Kreuzungsbauwerk Rummelsburg dringend neugebaut werden“, erklärt Michael Baufeld, Bereich Kommunikation der DB ProjektBau. „Die alten Anlagen sind rund 100 Jahre alt und für den modernen ICE-Verkehr nicht geeignet.“ Das gilt auch für die S- und #Fernbahnbrücken zwischen Ostkreuz und Erkner. Um diese Strecke für Fern- und Regionalzüge auf Tempo #160 zu trimmen, wird ab 2006 nach Fertigstellung der Trasse Frankfurt (Oder)–Erkner der Abschnitt Erkner–Ostbahnhof ausgebaut.

Quasi vorab sollen bis dahin bereits die Brücken #Schlichtallee (östlich vom Bahnhof Rummelsburg) und #Dahlwitzer Landstraße (östlich vom Bahnhof Friedrichshagen) komplett erneuert werden – einschließlich die der #S-Bahn. Insgesamt sind sogar 13 Brücken betroffen. Bis auf die genannten Brücken sind die S-Bahn-Gleise bereits vor einigen Jahren erneuert worden…

%d Bloggern gefällt das: