Straßenverkehr + Flughäfen: Zu viele Staus: Tegel plant um Zweite Bauphase beginnt an einem Dienstag, um Verkehrsbehinderungen geringer zu halten, aus Der Tagesspiegel

https://www.tagesspiegel.de/berlin/zu-viele-staus-tegel-plant-um/524000.html

Aus Schaden wird man klug – auch, wenn es der Schaden anderer ist: Weil es am vergangenen Montag, dem ersten Tag der #Bauarbeiten an der #Brücke Richtung #Flughafen #Tegel, lange Staus gab, hat die #Senatsverkehrsverwaltung die Pläne für die zweite Bauphase um einen Tag verschoben: Statt wie ursprünglich vorgesehen am traditionell flugstarken Montag, dem 12. Juli, beginnt sie nun am Dienstag, dem 13. Juli. In der zweiten #Bauphase werden zwei der drei Spuren gesperrt, es ist dann mit noch längeren Wartezeiten als bisher zu rechnen.

Steffen John, zuständiger Gruppenleiter der Senatsverkehrsverwaltung, wehrte den Eindruck ab, an der #Baustelle #General-Ganeval-Brücke, die nach 30 Jahren saniert werden muss, würde nicht zügig genug gearbeitet. 24-Stunden-Einsätze gebe es allerdings nur in Ausnahmefällen, an den Wochenenden dagegen sei regelmäßig Dienst. „Zur Ausschreibung gehörte, dass #Mehrschichtbetrieb erforderlich werden kann“, sagte John. Dass „nicht immer von 6 bis 22 Uhr“ Betrieb auf der Baustelle herrsche, liege daran, dass die einzelnen Arbeitsschritte nur nacheinander erledigt werden können. Heute beispielsweise werden, wie bereits gestern, #Gullis eingebaut. Jeder Abschnitt werde „kontinuierlich zu Ende gebracht“, versicherte Steffen John. Wenn es klemmt, müssten die Firmen auch drei Schichten einplanen. Umgekehrt gebe es technisch bedingte Pausen. Die #Kunststoffe, die anschließend für die Abdichtung der Brücke verwendet werden, brauchen ein bis zwei Tage, um auszuhärten. „Das sind Zeiten, da sieht man keinen Menschen auf der Baustelle.“

%d Bloggern gefällt das: