VBB + Regionalverkehr: Sechs Bahnfirmen wollen Dampf machen, aus Der Tagesspiegel

https://www.tagesspiegel.de/zeitung/sechs-bahnfirmen-wollen-dampf-machen/301920.html

Potsdam. Das Zittern hat ein Ende, die #Stilllegungsgefahr für die #Nebenstrecken der Bahn ist vorerst gebannt: Bei der ersten europaweiten Ausschreibung von vier Strecken im Nordosten von Brandenburg stehen die #Bewerber Schlange. Ingesamt sechs Konkurrenten gibt es, darunter fünf #Privatbahnen und die regionale Tochter der bundeseigenen „Bahn AG“.

Die erste Runde, in der sie ihre Eignung zum Betreiben einer Strecke nachweisen mussten, haben alle sechs nun erfolgreich bestanden. In den Tagen nach Ostern teilt das vom Brandenburger Verkehrsministerium extra eingerichtete Ausschreibungsbüro in Potsdam den Teilnehmern die genauen Bedingungen mit: wieviele Züge, in welcher Qualität, in welchem Takt. „Bis zum 1. Juli diesen Jahres müssen die sechs Bahnunternehmen dann ihre konkreten Angebote abgeben“, sagte der Sprecher des Verkehrsministeriums, Lothar Wiegand. Der Vertrag über den Betrieb des „#Teilnetzes Ost“ mit insgesamt 330 Kilometern Länge wird dann zum Fahrplanwechsel am Jahresende 2004 auf zehn Jahre geschlossen. Weitere Details wollten weder Wiegand noch die Teilnehmer vor Abschluss der Ausschreibung nennen.

Im Einzelnen handelt es um die jeweils am Bahnhof #Berlin-Lichtenberg beginnenden Strecken über #Eberswalde nach #Frankfurt/Oder (RB 60), über #Werneuchen nach #Tiefensee (RB 25), über #Beeskow nach #Frankfurt/Oder (RB 36) und die Strecke von Eberswalde nach #Templin (RB 63). Noch im vergangenen Herbst standen Teile der vier Strecken auf einer von den Bundesländern in Auftrag gegebenen Streichliste, die mehr …

%d Bloggern gefällt das: