BVG: Sanierung der BVG: Der Abschied bringt den Senat in Zugzwang aus Der Tagesspiegel

https://www.tagesspiegel.de/berlin/sanierung-der-bvg-der-abschied-bringt-den-senat-in-zugzwang/239778.html

Der Kapitän verlässt sein Schiff, bevor es den rettenden Hafen erreicht hat. Aber die Lotsen bleiben an Bord. Noch wissen sie jedoch nicht, welchen Kurs der Reeder einschlagen will. So geht es derzeit der #BVG.

Der Abschied ihres Chefs Rüdiger vorm #Walde, der im August auf den Vorstandssessel der Österreichischen Bundesbahnen in Wien wechselt, lässt die Diskussion über die Zukunft der #sanierungsbedürftigen BVG aufleben. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit will die BVG bis zum Jahr 2006 mit der S-Bahn fusionieren. Und auch Bahnchef Hartmut Mehdorn hat erst jetzt erneut angekündigt, die Bahn wolle „so schnell wie möglich“ mit der BVG und der S-Bahn ein gemeinsames Unternehmen gründen. Erfolglose #Fusionsgespräche gibt es bereits seit 1996.

In Österreich wird der 54-jährige vorm Walde, der 1994 zur BVG kam, schon als erfolgreicher Sanierer gefeiert. So weit ist die BVG aber noch nicht. Nach Angaben von #Finanzvorstand Joachim Niklas befindet sie sich „auf gutem Weg“. Erhebliche Zweifel daran hegt dagegen die Senatsfinanzverwaltung, für die das Sanierungskonzept zu scheitern droht. 1999 hatten der Vorstand, der #Personalrat und die Gewerkschaft #ÖTV ein gemeinsames „Sanierungs- und #Umsetzungskonzept (#BSU 2000)“ vereinbart, das durch einen #Unternehmensvertrag zwischen dem Senat und der BVG ergänzt wird. Danach soll die #Anstalt des öffentlichen Rechts bis zum Jahr 2008 #wettbewerbsfähig werden, um bestehen bleiben zu können…

%d Bloggern gefällt das: