S-Bahn: Nur noch Neubauzüge nach Spandau: Gute Bilanz auf dieser S-Bahn-Strecke, aus Punkt 3

http://87.79.14.240/p3/punkt3.nsf

Seit zwei Jahren fährt die #S-Bahn wieder nach #Spandau. In dieser Zeit sind die Fahrgastzahlen stetig und deutlich gestiegen. Fast 20.000 Fahrgäste steigen heute täglich an den beiden Bahnhöfen Spandau und #Stresow ein und aus.

Ein Grund mag sein, daß man mit der S-Bahn z. B. in nur 18 Minuten in #Charlottenburg ist, ganze vier Minuten später am #Zoo. Das schafft man mit dem Auto bestenfalls zu mitternächtlicher Stunde.
Und für viele Spandauer Hertha-Fans, die in 8 Minuten am Bahnhof #Olympia-Stadion sind, steht die Frage „Mit dem Auto zum Spiel?“ schon gar nicht mehr. Von Spandau im äußersten Nordwesten bis zur Einkaufsmeile Karl-Marx-Straße (S-Bahnhof Neukölln) im Südosten des S-Bahn-Netzes dauert die Fahrt mit Umsteigen in Westkreuz eine gute halbe Stunde.

Auch im #S-Bahn-Kundenzentrum im Bahnhof Spandau ist die Nachfrage nach Fahrkarten, Informationen und Souvenirs gestiegen. Wenn die Tage langsam wieder länger werden, dann fragen Sie doch hier z. B. mal nach den Ausflugstips mit der S-Bahn, die Sie für mehrere Strecken kostenlos bekommen können.

Bereits seit November 2000 sind sowohl auf den Strecken der #S5 – also von Spandau nach Strausberg Nord als auch auf der #S75 – von Spandau nach …

%d Bloggern gefällt das: