Flughäfen: Chaos am BER. Wann wird der Flughafen voll funktionsfähig?, aus Senat

  1. Worauf sind die Verzögerungen bei der #Fluggastabfertigung am #Flughafen #BER zur Herbst-Ferienzeit
    zurückzuführen?2
    Zu 1.: Die längeren #Wartezeiten für die Passagiere zu Beginn der Herbstferien resultierten
    insbesondere aus Personalengpässen der Prozesspartner der FBB (Fluggesellschaften
    und deren Dienstleister) sowie der Umsetzung der unterschiedlichen pandemiebedingten
    Regularien der Flugziele und der Fluggesellschaften (Prüfung von Test- bzw.
    Impfzertifikaten und Einreiseformularen beim Check-in).
  2. Wie will der Flughafen BER zukünftig mit absehbaren #Reisewellen umgehen?
    Zu 2.: Die FBB erstellt eine 6-Wochenanalysen auf Basis der übermittelten
    #Buchungszahlen der Fluggesellschaften, die dann fortlaufend aktualisiert wird. Diese wird
    mit den weiteren Prozesspartnern (insbesondere Bundespolizei und den Abfertigern) im
    Rahmen der #Tagesplanung abgestimmt. Das Passagier- und Flugaufkommen wird im
    Vorfeld intensiv mit den Prozesspartnern besprochen, insbesondere auch mit Blick auf
    deren geplante Personaleinsätze. Vor Tagen mit Spitzenzeiten gibt es stets eine
    besonders enge Abstimmung. Die FBB unterstützt die #Bodenverkehrsdienstleister zudem
    in dem Bemühen, neues Personal zu rekrutieren und steht mit den Geschäftsführungen
    hierzu in engem Kontakt und Austausch. Die FBB arbeitet mit der für die
    Sicherheitskontrolle zuständigen Bundespolizei und deren Auftragnehmer sehr eng
    zusammen, um eine bestmögliche Planungsgrundlage für die Öffnung der jeweiligen
    Sicherheitskontrollspur (Spuröffnung) und den Personaleinsatz zu erzielen. Die
    operativen Planungen für die Sicherheitskontrollen werden mit den restlichen operativen
    Planungen am Flughafen synchronisiert. Gleichzeitig werden gemeinsam
    Prozessoptimierungen vorangetrieben und umgesetzt. Hinsichtlich der FBBEingreiftruppe
    siehe Antwort zu Frage 6.
  3. Wie viele Mitarbeiter hat der Flughafen BER? Bitte tabellarisch nach Einsatzbereich und Tätigkeitsfeld
    darstellen.
    Zu 3.: Die FBB selbst hat insgesamt etwas mehr als 2.000 Mitarbeiter und
    Mitarbeiterinnen, die sich auf den Betrieb und die Verwaltung aufteilen. Der Reiseverkehr
    im Flughafenbetrieb wird darüber hinaus maßgeblich durch das Personal der
    Prozesspartner wie Fluggesellschaften und Bundespolizei sowie deren Dienstleister
    gestaltet. Etwa zehn Prozent der am Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ (BER)
    tätigen Personen sind bei der FBB angestellt. Eine Übersicht über die Prozesspartner ist
    unter https://www.berlin-airport.de/de/geschaeftspartner online einsehbar.
  4. Wie viele unbesetzte Stellen in welchen Bereichen gibt es derzeit beim Flughafen BER? Aus welchen
    Gründen sind diese Stellen noch unbesetzt?
    Zu 4.: Die FBB sucht immer wieder Fachkräfte und auch Auszubildende in
    unterschiedlichen Bereichen. Unter folgendem Link sind die bei der FBB aktuell zu
    besetzenden Stellen zu finden: https://karriere.berlin-airport.de/. Zu Personalentwicklung
    und –bestand bei den Prozesspartnern liegen der FBB keine detaillierten Angaben vor.
  5. Wieviele Mitarbeiter werden derzeit von den Fluggesellschaften am Flughafen BER eingesetzt? Wie viele
    Mitarbeiter fehlen bei den Fluggesellschaften, um eine reibungslose Abwicklung zu Ferienzeiten zu
    garantieren? Ergeben sich durch pandemiebedingte Maßnahmen Kapazitätseinschränkungen bei der
    einsetzbaren Anzahl an Mitarbeitern?
    Zu 5.: Detaillierte Angaben liegen der FBB hierzu nicht vor. Es ist jedoch nicht
    auszuschließen, dass pandmiebedingte Kündigungen bei den Fluggesellschaften zu
    Einschränkungen beim Personaleinsatz geführt haben.
  6. Wie hat sich die mobile Eingreiftruppe3 bewährt? Konnte eine signifikante Beschleunigung bei der
    Abfertigung erreicht werden? Ist diese Reserve auch nach den Herbstferien flexibel abrufbar?
    Zu 6.: Die FBB-Eingreiftruppe besteht aus FBB-eigenen Mitarbeitern, die die
    Prozesspartner, insbesondere die Fluggesellschaften und ihre Dienstleister, bei ihren
    3 https://www.berliner-kurier.de/berlin/ber-der-ritt-auf-der-rasierklinge-li.188896
    3/3
    Aufgaben zeitweise unterstützt. Hinsichtlich des Be- und Entladens hat die FBB
    temporär einen Abfertiger gebunden, den sie zur Unterstützung der Dienstleister der
    Fluggesellschaften mit Ersatzvornahmen beauftragt. Durch diese Kombination konnte in
    den Herbstferien zügig eine Normalisierung der Prozesse erreicht werden. Seit den
    Herbstferien hat die FBB, soweit erforderlich, Ersatzvornahmen beauftragt und prüft
    entsprechende Maßnahmen für die Zukunft.
  7. Wie haben sich die Fluggastzahlen am BER seit Eröffnung entwickelt?
    Zu 7.: Der Flugverkehr ist pandemiebedingt im Vergleich zum Vorkrisen-Niveau von 2019
    stark reduziert und weiterhin abhängig vom Pandemiegeschehen. Gegenüber Oktober
    2019 beträgt der Rückgang der Passagierzahlen im Oktober 2021 48 Prozent. Gleichwohl
    sind die Passagierzahlen nach einem langen Lockdown Ende 2020 und Anfang 2021 im
    Sommer 2021 stark gestiegen. Im Monat Oktober 2021 wurden 1.672.009 Passagiere
    abgefertigt. Dies entspricht einem Anstieg von 188 Prozent gegenüber dem
    Eröffnungsmonat Oktober 2020. Weitere Informationen veröffentlicht die FBB hier:
    https://www.berlin-airport.de/de/presse/presseinformationen/verkehrsstatistik/index.php
    Berlin, den 24.11.2021
    In Vertretung
    Vera Junker
    Senatsverwaltung für Finanzen

www.berlin.de

%d Bloggern gefällt das: