Regionalverkehr: PrignitzExpress: Einsatz der neuen Gelenktriebwagen VT 646, aus Punkt 3

http://punkt3.de/p3/punkt3.nsf/
f89cda9362f1398c80256a380044fd3c/
0252d2adbeb378d8c1256aa8003448d9?
OpenDocument

PrignitzExpress: Auch die Werkstatt ist neu

Stündlich von Charlottenburg nach Neuruppin – und im Wechsel von dort weiter nach Wittstock oder Rheinsberg – der PrignitzExpress hat sich seit seiner Neueröffnung im Mai vergangenen Jahres in die Liste der beliebten Strecken von DB Regio gefahren. „Von den Reisenden wird er rege genutzt“, betont Bereichsleiter Karl-Heinz Friedrich. Und nach anfänglichen Schwierigkeiten wird der Fahrplan meist recht gut eingehalten.

Ganz und gar nicht zufrieden ist der Bahnexperte jedoch nach wie vor mit der Auslieferung der neuen Gelenktriebwagen VT 646 durch die Industrie. Eigentlich sollten sie hier vom Start an das Gesicht der Fahrzeugflotte bestimmen. „Derzeit befinden sich jedoch lediglich fünf Züge im Einsatz – von insgesamt 30, die wir bestellt hatten. Nach wie vor muß bei den Probefahrten mit technischen …

Regionalverkehr: Ursachen für Verspätung des RE 1, aus Punkt 3

http://punkt3.de/p3/punkt3.nsf/
f89cda9362f1398c80256a380044fd3c/
c51b67c4413e5ae7c1256ac6003fa21a?
OpenDocument

RE 1 verspätet:

Nicht immer ist die Bahn schuld!

Immer wieder weist die Bahn darauf hin, daß Verspätungen zum überwiegenden Teil nicht durch Fehler im Betrieb verursacht werden, sondern ganz einfach durch „Geschichten, die das Leben schreibt“.
Eine dramatische Situation verzögerte beispielsweise die Fahrt gleich für zwei RE 1-Bahnen in Fürstenwalde (Spree) um fast eine halbe Stunde. Es war am 17. Januar kurz nach 19 Uhr, als die Kundenbetreuerin des einen Zuges eine schwangere junge Frau bewußtlos in einem Abteil entdeckte. Sie alarmierte sofort einen Notarzt, der fast gleichzeitig mit dem Zug am Bahnhof eintraf. Diagnose: Zuckerschock. Das umsichtige Handeln der Kundenbetreuerin rettete der jungen Frau vielleicht …

Bahnhöfe + Regionalverkehr: RB 36 hält jetzt in Neuberesinchen, aus Punkt 3

http://punkt3.de/p3/punkt3.nsf/
f89cda9362f1398c80256a380044fd3c/
e56ce9925c274041c1256aa80035033f?
OpenDocument

Seit dem 15. Januar machen – wie bereits berichtet – die Züge der Regionalbahnlinie RB 36 in Neuberesinchen Station. Damit ist das große Wohngebiet von Frankfurt (Oder) stündlich mit der Bahn erreichbar.

Haltepunkt Neuberesinchen
Frankfurts Bürgermeister Wolfgang Pohl und Vertreter von DB Regio und DB Station&Service weihten den neuen Haltepunkt ein.

Alle Züge der RB 36 haben in Frankfurt (Oder) gute Anschlüsse an den …

Regionalverkehr + Bahnverkehr: Veränderungen im Nah- und Fernverkehr ab Fahrplanwechsel (Juni) 2001. NACHGEFRAGT Was wird aus der RB 11?, aus Punkt 3

http://punkt3.de/p3/punkt3.nsf/
f89cda9362f1398c80256a380044fd3c/
7af4d709c9737b63c1256aae0048738b?
OpenDocument

Herr Eberhard Müller aus Borkwalde fragt nach der Zukunft der RB 11 (Belzig–Berlin-Charlottenburg). In diesem Zusammenhang auch einige Informationen zu Veränderungen im Nah- und Fernverkehr ab Fahrplanwechsel (Juni) 2001.

ANTWORT von Stefan Freund, Teamleiter Angebotsplanung DB Region Berlin/Brandenburg:

Die RB 11 (bisher Belzig–Berlin-Charlottenburg) wird es ab Fahrplanwechsel im Juni in einer veränderten Form als RegionalExpress-Linie geben. Als RE 3 fahren die Züge dann von Dessau bzw. Belzig über die Berliner Stadtbahn nach Schwedt bzw. Stralsund. Zwischen Belzig und Angermünde verkehren die Züge stündlich und halten u. a. auch in Borkheide. In Berlin wird der RE 3 auf den Bahnhöfen Wannsee, Zoologischer Garten, Friedrichstraße, Alexanderplatz, Ostbahnhof und Hohenschönhausen halten. Die Linienführung des alten RE 3 über Potsdam Hauptbahnhof wird aufgegeben, diesen Bahnhof erreicht man ab Potsdam-Rehbrücke mit der …

Regionalverkehr: Interessierte, kritische Kunden, aus Punkt 3

http://punkt3.de/p3/punkt3.nsf/
f89cda9362f1398c80256a380044fd3c/
d5ff370dd4bcb456c1256aae0047ce7e?
OpenDocument

18.000 Kundenanliegen haben die sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des RAN-Teams (RAN – Regionaler Ansprechpartner Nahverkehr) im vergangenen Jahr bearbeitet. Insbesondere über die RAN-Service-Nummer 0 18 03-19 41 95 konnten die Fahrgäste Hinweise zum Regionalverkehr geben, Fragen stellen oder Kritiken äußern.
Vor allem rund um den Fahrplanwechsel im Mai, vor den Feiertagen und in den Ferien wurden viele Auskünfte zu Fahrverbindungen und Tarifangeboten erteilt. Besonderes Interesse gab es an den neuen Verbindungen mit dem PrignitzExpress nach Neuruppin und Rheinsberg.
Natürlich waren auch kritische Worte zu den bekannten Fahrzeugproblemen dabei.
Oft nachgefragt waren auch die Ticketsonderangebote zur Landesgartenschau Luckau sowie zum Besuch der Thermen in Bad Saarow und Templin.
Schwerpunkt bei den Beschwerden – etwa ein Viertel der Anrufe, Briefe und E-mails – waren …

Bahnverkehr + Regionalverkehr: DB schlägt Einstellung weiterer Strecken vor 106 Kilometer Bahn bald ohne Reisezugverkehr, aus Berliner Zeitung

http://www.berliner-zeitung.de/archiv/db-schlaegt-einstellung-weiterer-strecken-vor-106-kilometer-bahn-bald-ohne-reisezugverkehr,10810590,9853128.html 18.11.2000 POTSDAM. Die Deutsche Bahn (DB) hat angeregt, auf weiteren Schienenstrecken im Land Brandenburg den Personenverkehr abzubestellen. Dies erfuhr die „Berliner Zeitung“ aus Bahn-Kreisen. So soll der Regionalbahnverkehr zwischen Treuenbrietzen und Jüterbog sowie zwischen Löwenberg und Herzberg (Mark) zum Fahrplanwechsel im Juni 2001 enden. Die beiden Strecken südwestlich und nördlich von Berlin sind zusammen 36 Kilometer lang. Die dritte bedrohte Verbindung ist die 35 Kilometer lange Regionalbahn von Rathenow über Rhinow nach Neustadt (Dosse). Dort sollen ab Ende 2002 nur noch Busse verkehren. Wie berichtet, endet auch auf der 35 Kilometer langen Regionalbahnlinie von Brandenburg (Havel) nach Belzig der Zugbetrieb – wegen Schäden am Gleis bereits zum 1. Dezember. Auf allen Strecken sei die Fahrgastzahl zu gering, um einen Bahnbetrieb rechtfertigen …

Bahnverkehr + Regionalverkehr: Hans Leister arbeitet künftig für den DB-Rivalen Connex Bahn-Chef geht zur mächtigen Konkurrenz, aus Berliner Zeitung

http://www.berliner-zeitung.de/archiv/hans-leister-arbeitet-kuenftig-fuer-den-db-rivalen-connex-bahn-chef-geht-zur-maechtigen-konkurrenz,10810590,9852340.html 16.11.2000 POTSDAM. Der hochrangigste Manager der Deutschen Bahn (DB) im Land Brandenburg wechselt zur Konkurrenz. Hans Leister, Beauftragter der DB-Konzernleitung sowie Regionalbereichsleiter für Berlin und Brandenburg, wird Anfang Januar 2001 Geschäftsführer bei Connex. Das Tochterunternehmen des französischen Konzerns Vivendi gilt als mächtigster Rivale der DB auf dem Nahverkehrsmarkt. Dem Vernehmen nach wird Hans Leister von Potsdam aus die Deutschland-Aktivitäten von Connex steuern. Bei der DB schlug die Nachricht „wie eine Bombe ein“, hieß es dort. „Das ist schon ein schwerer Schlag.“ Selbst DB-Chef Hartmut Mehdorn, der sich am Montag mit Leister traf, konnte ihn nicht mehr …

Bahnverkehr + Regionalverkehr + S-Bahn: Senat liegen 4 000 Einsprüche gegen die Dresdener Bahn vor – Anwohner verlangen einen Tunnel Vibrierende Betten, aus Berliner Zeitung

http://www.berliner-zeitung.de/archiv/senat-liegen-4-000-einsprueche-gegen-die-dresdener-bahn-vor—anwohner-verlangen-einen-tunnel-vibrierende-betten,10810590,9851902.html 15.11.2000 Das ist eine ganze Menge“, sagte Petra Reetz, Sprecherin von Stadtentwicklungssenator Peter Strieder (SPD). Gemeint sind die Einwendungen gegen den vorgesehenen Wiederaufbau der Dresdener Bahn. Rund 4 000 dieser Einsprüche sind beim Senat eingegangen. Die Briefe kommen nicht nur von Bürgern aus Tempelhof und Steglitz, die an der geplanten Fern- und Regionalbahnstrecke leben. Auch das Land Berlin gab eine umfangreiche Einwendung zu Protokoll. Darin wird bemängelt, dass dieses Bauvorhaben landeseigene Grundstücke und Gebäude beeinträchtige – unter anderem ein Jugendwohnheim und eine Pflegeeinrichtung in Lichtenrade. Das Rechtsanwaltsbüro Reiner Geulen hat für den Senat ein Gutachten zu dem 686-Millionen-Mark-Projekt verfasst. Geulens Mitarbeiter Remo Klinger warnte die Deutsche Bahn (DB) vor einem „hohen Prozessrisiko“. „Die Lärmschutzmaßnahmen reichen bei weitem nicht aus“, sagte er der „Berliner Zeitung“. „Stadtzerstörerische Planung“ Wie berichtet, will die Deutsche Bahn die 1952 stillgelegte Strecke …

allg. + S-Bahn + U-Bahn + Straßenbahn + Straßenverkehr: Entwurf für neuen Verkehrsplan: Mehr Tempo-30-Straßen in der Stadt Planer des Senats wollen höhere Parkgebühren und eine Messe-Tram, aus Berliner Zeitung

http://www.berliner-zeitung.de/archiv/entwurf-fuer-neuen-verkehrsplan–mehr-tempo-30-strassen-in-der-stadt-planer-des-senats-wollen-hoehere-parkgebuehren-und-eine-messe-tram,10810590,9845384.html 23.10.2000 Die Parkgebühren sollen in den kommenden Jahren zum Teil erhöht werden. Zugleich soll die Zahl der Parkplätze im Stadtzentrum sinken. Dafür erhalten das Messegelände und der Kurt-Schumacher-Platz Straßenbahn-Anschluss. Das sieht der Diskussionsentwurf zum künftigen Stadtentwicklungsplan Verkehr vor. Eine Projektgruppe der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat den Katalog erarbeitet, der unter dem Titel „Zukunft, Stadt, Verkehr“ 56 Maßnahmen vorschlägt. Verbindlich ist er jedoch noch nicht. Die Debatte um diesen Zukunftsplan hat erst vor kurzem begonnen. Außerdem soll das geplante Verkehrskonzept vor allem „mittelfristige“ Ziele festlegen – also für die Zeit nach 2005. Im Diskussionsentwurf heißt es, dass in allen gemischt genutzten Gebieten der Innenstadt sowie in Bezirkszentren Parkgebühren verlangt werden sollten – auch auf Ämterparkplätzen. Ziele: die Verringerung des Dauerparkens und die Erleichterung des Wirtschaftsverkehrs. Vorgeschlagen wird auch die „Erhöhung und Differenzierung der Parkgebühren“: Wo die Nachfrage groß ist, soll mehr …