Flughäfen: Flüssigkeitsbeschränkungen ade, Neuer Scanner soll Sicherheitskontrollen am Flughafen revolutionieren, aus rbb24

10.12.2022

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2022/12/flughafen-ber-fluessigkeiten-handgepaeck-scanner-.html

Seit 2006 müssen #Flugreisende alle #Flüssigkeiten im #Handgepäck in Portionsgrößen umfüllen. Am #Flughafen München soll 2024 damit Schluss sein – dank neuartiger #Handgepäck-Scanner. Und am #BER?

Das Nervpotential von #Sicherheitskontrollen am Flughafen ist beträchtlich: Kurz vor der Schleuse muss die Wasserflasche geleert sein und andere Flüssigkeiten wie Kosmetika in kleine Fläschchen umgefüllt. Diese wiederum haben in einem transparenten Plastikbeutel verpackt zu sein. Elektronische Geräte wie Laptop oder Tablet müssen dem Handgepäck entnommen werden.

Gelegentlich muss die Strecke zum #Körperscanner dann ein zweites Mal auf Socken zurückgelegt werden, wenn sich nämlich zwischenzeitlich Verdachtsmomente gegen die Sneaker ergeben haben.

Ist alles überstanden, darf man sich ein paar Meter weiter ein neues Wasser kaufen, den halben Liter für 3,50 Euro.

Flughafen München rüstet auf CT-Scanner um

Zumindest am Flughafen München soll der Security-Check in Zukunft erträglicher werden, wie unter anderem die „Berliner Morgenpost“ berichtete. Dort werden 60 neue #CT-Scanner angeschafft, die das Umfüllen von Flüssigkeiten und das Auspacken von Computern überflüssig machen sollen…

%d Bloggern gefällt das: