Straßenbahn: Spandau: Tram ins Falkenhagener Feld geht in die Planung, aus Berliner Morgenpost

https://www.morgenpost.de/bezirke/spandau/article236365701/Spandau-Tram-ins-Falkenhagener-Feld-geht-in-die-Planung.html

Den großen Wurf brachte Berlins #Mobilitätssenatorin Bettina #Jarasch (Grüne) naturgemäß nicht mit, als sie am Dienstagabend zu einer Info-Veranstaltung der Spandauer Grünen im Spandauer Rathaus erschien. #Klimaneutrale #Mobilitätswende in den Außenbezirken, das war das Thema. Und geplant ist wahrlich viel dazu im Außenbezirk Spandau ganz im Westen der deutschen Hauptstadt, der wie kein zweiter auf den Auto- und #Busverkehr angewiesen und vom #Schienensystem Berlins abgeschnitten ist.

Ob #U-Bahn, #S-Bahn, #Tram, #Fahrradweg oder #Elektrobus-Flotte, gefühlt alles soll in den nächsten zwanzig Jahren ausgebaut werden, um den Anschluss in die City und das brandenburgische Umland zu erleichtern. Gesprochen wurde deshalb viel über den aktuellen und bereits bekannten Stand. Konkret wurde Jarasch dann aber doch noch an einem Punkt. „Wir haben uns nun dazu entschieden, die #Tramlinie vom Rathaus Spandau ins #Falkenhagener Feld zu #priorisieren und dafür die Entwicklung anderer Linien zurückzustellen“, so die Grünen-Politikern. Bedeutet: Schon im Jahr 2023 soll mit der exakten Planung der Linie begonnen, Kosten, Zeitplan, Haltstellen und möglicherweise auch die Verlängerung bis zum #Johannesstift diskutiert werden.

Tramverkehr in Spandau nicht vor 2032

Grund für diese Entscheidung sei eine Kosten-Nutzen-Analyse gewesen, …

%d Bloggern gefällt das: