Straßenverkehr: Lange Brücke: Zweite Bürgerveranstaltung am 6. Oktober, aus Berliner Morgenpost

https://www.morgenpost.de/bezirke/treptow-koepenick/article233501201/Lange-Bruecke-Zweite-Buergerveranstaltung-am-6-Oktober.html

Für den #Neubau der #Langen Brücke, die #Spindlersfeld und #Köllnische Vorstadt mit der Köpenicker #Altstadt verbindet, hat die Senatsverkehrsverwaltung Großes versprochen: Bis 2027 soll er fertig werden, 2024 sollen die #Abrissarbeiten an der historischen Brücke beginnen. Das wäre ein vergleichsweise zügiges Tempo: Die #Salvador-Allende-Brücke wird seit 2019 und voraussichtlich bis Mitte 2022 saniert. Die Sanierung der #Elsenbrücke wird wohl noch bis 2028 dauern.

Im Juni fand eine erste Online-Veranstaltung von Senatsverkehrsverwaltung und Berliner Verkehrsbetrieben (#BVG) zum Neubau der Langen Brücke statt. Bürgerinnen und Bürger können sich über die Plattform #meinBerlin am Planungsprozess beteiligen.

Am Mittwoch, 6. Oktober, findet eine zweite Online-Bürgerveranstaltung statt. Interessierte können sich zwischen 18 und 20 Uhr unter https://mein.berlin.de/projekte/ersatzneubau-der-langen-brucke-in-berlin-treptow-k/ einwählen und an der Diskussion teilnehmen. Wie das Bezirksamt mitteilte, soll diesmal über den aktuellen Stand der Pläne informiert werden. Außerdem sollen die Brückenvarianten und die nächsten Schritte im Verfahren vorgestellt werden. Bis 2022 will man sich für eine der Varianten entscheiden.

Zwei #Behelfsbrücken seit Sanierung in den 1990er Jahren
Die Lange Brücke ist so desolat, dass sie eigentlich aus drei Brücken besteht. Die historische Brücke mit den steinernen #Mauerwerksbögen wurde 1891 gebaut und in den 1990er Jahren grundlegend saniert. Die Sanierung für damals 8,5 Millionen D-Mark brachte aber nicht den gewünschten Erfolg. Die Stadtplanung stellte …

%d Bloggern gefällt das: