Bahnverkehr: Bahnkonzept für Berlin gut angenommen, Sieben Millionen Besucher und Reisende in der ersten Woche im Hauptbahnhof, aus Punkt 3

http://87.79.14.240/p3/punkt3.nsf

Die neuen #Bahnhöfe und das #Bahnkonzept für Berlin sind von den Kunden gut #angenommen worden, schätzte die Bahn eine Woche nach dem #Fahrplanwechsel ein.

Mit rund 7 Millionen #Besuchern in der ersten Woche erwies sich der Hauptbahnhof als #Magnet. Bereits geäußerte Kundenwünsche nach einigen Verbesserungen will die Bahn rasch erfüllen. So sollen mehr #Sitzgelegenheiten, mehr Fahrpläne und mehr #Gepäckfächer installiert werden.

Die #reduzierte #Fahrzeit zwischen Berlin und Leipzig hat bereits zu 20 Prozent mehr Kunden auf der Strecke geführt.

Die meisten Kunden von DB Regio haben sich schnell auf das neue #Linienkonzept eingestellt und wissen die Vorteile schnellerer Verbindungen zu schätzen.

„Probleme gab es jedoch bei zwei RB-Linien“ so Renado #Kropp, Leiter Angebotsplanung bei DB Regio. „Bei der #RB22 Potsdam–Berlin- Schönefeld kam es durch eine Anhäufung von Langsamfahrstellen im Linienverlauf in den ersten Tagen mehrfach zu Verspätungen, Zugausfällen und Anschlussverlusten.

Als erste Maßnahme zur Reduzierung der Verspätungen setzt DB Regio einen weiteren Zug als dritten Umlauf auf der RB 22 ein. Das sichert durch eine längere Wendezeit jeweils die pünktliche Abfahrt in Schönefeld. Verspätet bleibt zunächst die Ankunft in Potsdam (+10 min) sowie die Rückfahrt …

%d Bloggern gefällt das: