S-Bahn: Bemerkungen zum S-Bahn-Konzept des Berliner Fahrgastverbandes, aus Signal

https://signalarchiv.de/Meldungen/10002161

In zahlreichen Leserbriefen konnten wir ein großes Interesse an der zukünftigen #Gestaltung feststellen. Da mit den ersten Veröffentlichungen der #S-Bahn Berlin GmbH zum #Fahrplanwechsel am 16. Juni 2002 eine bessere Grundlage für weitere Überlegungen gegeben ist, haben wir uns entschlossen, die Zuschriften nicht Einzeln zu beantworten, sondern die aufgeworfenen Fragen in einem größeren Rahmen zu behandeln. Wir hoffen, damit auf alle wichtigen Fragen und Anregungen einzugehen.

#Liniennummern und Darstellungen im #Netzplan
Bei über Jahre stabilen #Linienverläufen dient der Netzplan in erster Linie den #ortsunkundigen und den #Gelegenheitsfahrgästen. Deshalb sollte er folgende Funktionen erfüllen:

alle angebotenen Linienverbindungen eindeutig und klar unterscheidbar abbilden. Alles andere wäre Anti-Werbung – ein Verstecken der guten Leistung hinter einer schlechten Grafik.
die gebotene Zugdichte einer Strecke annähernd realistisch darstellen. Genau geht das in diesem Fall nicht, da die Zugzahlen zu den verschiedenen Tageszeiten unterschiedlich sind.
und nicht zuletzt durch eine klare #geometrische Gestaltung dem Betrachter die Struktur des Angebots nahebringen, damit die Gewöhnung daran leicht fällt. Dabei hat die Berliner S-Bahn das Glück, von ihren Vorgängern ein weltweit einmalig deutlich und prägnant strukturiertes Netz übernommen zu …

%d Bloggern gefällt das: