Bahnhöfe: S-Bahn: Weitere Bahnhöfe werden personalfrei, aus Der Tagesspiegel

https://www.tagesspiegel.de/berlin/s-bahn-weitere-bahnhoefe-werden-personalfrei/225486.html

Die #S-Bahn zieht von weiteren Bahnhöfen #Personal ab, obwohl die aufgestellten #Notrufsäulen bis heute nicht funktionieren. Eine #Gefährdung für die Fahrgäste sieht S-Bahn-Sprecher Ingo Priegnitz dadurch nicht.

Anders als die #BVG, die ihre U-Bahnhöfe #personalfrei gemacht hatte, warb die S-Bahn bisher stets mit ihren #personalbesetzen Bahnhöfen.

Die Richtlinie ist klar: Mehr Personal als heute für #Aufsichten auf den Bahnsteigen wird es nicht geben, obwohl in den nächsten Jahren noch weitere Bahnhöfe (wieder-) eröffnet werden. Auch in der Vergangenheit hatte die S-Bahn nach #Stationseröffnungen mit Personal-Umsetzungen von Bahnhof zu Bahnhof reagiert.

Personalfrei werden sollen jetzt auf der Linie S 2 die Bahnhöfe #Attilastraße und #Schichauweg in Tempelhof sowie eingeschränkt auch die Endstation #Blankenfelde. Dort wird der Bahnsteig aus dem #Fahrkartenverkaufsschalter, der unterhalb der Gleisanlagen liegt, per Kamera überwacht – so lange der Schalter geöffnet ist.

Während die BVG nach dem Abzug ihrer #Zugabfertiger von den Bahnsteigen Informations- und #Notrufsäulen installierte, muss die S-Bahn hier bis heute passen. Auch sie hat zwar schon vor Jahren Notrufsäulen aufgestellt, sie erhielten bisher aber keine #Betriebsgenehmigung

%d Bloggern gefällt das: