Bahnindustrie: Auflösung Lehrstuhl Eisenbahnwesen, Großteil der Eisenbahn-Expertise verschwindet aus Cottbuser Uni, aus rbb24

20.03.2023

https://www.rbb24.de/studiocottbus/politik/2023/03/brandenburg-cottbus-aufloesung-fachbereich-gleisbau-eisenbahn-btu.html

Die Bahn baut gerade in #Cottbus ihr modernstes #Instandhaltungswerk Europas. Gleichzeitig schließt an der #BTU Cottbus-Senftenberg der #Lehrstuhl in Brandenburg, der #Bahn-Fachleute ausgebildet hat. Während er beräumt wird, regt sich Widerstand. 

Im Lehrstuhl für #Eisenbahnwesen an der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) in Cottbus herrscht #Endzeitstimmung. Dessen Chef Hans-Christoph #Thiel geht in den #Ruhestand, einen Nachfolger wird es nicht geben. Der Lehrstuhl wird im April 2023 Geschichte sein – er wird mit dem Ende des Wintersemesters aufgelöst.

In den Räumen stapeln sich Umzugskisten, hunderte Aktenordner, Projekt- und Bauzeichnungen in den Lehrstuhlräumen. Das Beräumen der Etage hat bereits begonnen.

Das Ende des Lehrstuhls werde die Bahn schon sehr bald spüren, sagt Hans-Christoph Thiel. „Es werden definitiv die Nachwuchsingenieurinnen und -ingenieure fehlen, die nun nicht mehr aus dem Hause der BTU kommen und im Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen und in der Elektrotechnik arbeiten.“ Das werde sich „eher und sofort“ bemerkbar machen, so Thiel.

Lehrstuhlende mit Unterstützung vom Ministerium

Der Cottbuser Lehrstuhl für Eisenbahnwesen zählte seit 1994 mehr als 400 Absolventen…

%d Bloggern gefällt das: