Bahnindustrie: Zukunftsperspektive in Cottbus – DB begrüßt erste Mitarbeitende für das neue Bahnwerk Ehemalige LEAG-Auszubildende wechseln zur Deutschen Bahn, aus DB

https://www.deutschebahn.com/pr-berlin-de/aktuell/presseinformationen/Zukunftsperspektive-in-Cottbus-DB-begruesst-erste-Mitarbeitende-fuer-das-neue-Bahnwerk-7265824

Ehemalige LEAG-Auszubildende wechseln zur Deutschen Bahn • Kooperation zwischen DB und LEAG zur Sicherung von Beschäftigung in der Lausitzregion wird umgesetzt • Qualifizierung neuer Mitarbeitender für die ICE-Instandhaltung beginnt

Start für das „Neue #Werk #Cottbus“: Die Deutsche Bahn hat heute die ersten #Mitarbeitenden begrüßt, die im Rahmen des Strukturwandels in der Lausitz von der #LEAG zur DB wechseln. Die elf #Industriemechaniker, #Mechatroniker und #Elektroniker werden ab 2024 für die #ICE-Instandhaltung zuständig sein und bis dahin für die Arbeit an Zügen qualifiziert. Im Laufe dieses Jahres sollen rund 80 weitere LEAG-Beschäftigte zur DB kommen.

Die #Jobwechsel sind Teil einer Kooperationsvereinbarung. Diese sieht vor, dass die beiden Unternehmen in den Bereichen Ausbildung, Qualifizierung und Übernahme von Personal eng zusammenarbeiten.

DB-Personalvorstand Martin Seiler: „Die Begrüßung unserer neuen Mitarbeitenden ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Starken Schiene. Wir wollen mehr Züge auf die Schiene bringen und die Verkehrswende aktiv gestalten. Dazu gehört auch die Inbetriebnahme des neuen Instandhaltungswerks in Cottbus. Dafür brauchen wir viele engagierte Kolleg:innen und wir freuen uns auf viele Einstellungen. Wir schaffen hier hochwertige Industriearbeitsplätze. Das neue DB-Werk in Cottbus wird ein Jobmotor sein. Mit der Kooperationsvereinbarung haben LEAG und DB ein Bündnis für die Zukunft geschmiedet!“

Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg: „Ich freue mich sehr, dass die ersten ehemaligen LEAG-Auszubildenden im DB-Werk in Cottbus einen neuen Abschnitt ihres Arbeitslebens starten können. Beide Unternehmen gestalten im Strukturwandel mit ihrer engen Zusammenarbeit Zukunft und Perspektive für die Menschen in der Lausitzregion. Das Kernanliegen des Strukturstärkungsgesetzes wird mit Leben erfüllt – den Worten folgen Taten. Menschen, die vom Strukturwandel betroffen sind, bekommen eine echte und sichere Perspektive in ihrer Region. Die Lausitz hat Zukunft.“

LEAG-Personalvorstand, Jörg Waniek: „Das von der Deutschen Bahn und LEAG geschmiedete Bündnis zur Sicherung von langfristigen Industriearbeitsplätzen in der Region nimmt mit dem Übergang der ersten ehemaligen LEAG-Mitarbeitenden jetzt konkrete Gestalt an. LEAG steht seit vielen Jahren für eine hohe Ausbildungsqualität und ist der größte Ausbildungsbetrieb in der Lausitz. Damit einher geht die Verantwortung, den Ausgebildeten eine langfristige Perspektive in der Lausitz zu geben, ganz gleich ob in der Braunkohleverstromung, den neuen Geschäftsfeldern der LEAG oder eben bei Partnerunternehmen wie der Deutschen Bahn. Gleichzeitig sind wir uns mit der Deutschen Bahn einig, die LEAG-Ausbildungsstätte Jänschwalde im Sinne der Fachkräftesicherung für die Wirtschafts- und Industrieregion Lausitz mit dem innovativen Bahnstandort Cottbus partnerschaftlich gemeinsam zu nutzen und auch Ausbildungsangebote für regionale Unternehmen zu schaffen.“

Bis 2024 holt die DB mehr als 500 neue Mitarbeitende und Auszubildende an Bord, 2026 kommen noch einmal 700 neue Stellen dazu. Insgesamt entstehen durch das neue Werk in Cottbus 1.200 neue #hochqualifizierte Industriearbeits- und #Ausbildungsplätze. Im neuen #High-Tech-Werk in Cottbus wird die schwere #Instandhaltung für ICE-4-Züge erfolgen.

%d Bloggern gefällt das: