Bahnhöfe: „Modern, sauber, nachhaltig“ Hauptbahnhof Cottbus nach Umbau als „Bahnhof des Jahres“ ausgezeichnet, aus rbb24.de

https://www.rbb24.de/studiocottbus/panorama/2021/09/cottbus-hauptbahnhof-bahnhof-des-jahres-allianz-pro-schiene-modernisierung.html

Brandenburgs größter #Personenbahnhof, der #Cottbuser #Hauptbahnhof, ist als „Bahnhof des Jahres 2021“ ausgezeichnet worden. Diesen Titel vergibt der Verein „#Allianz pro Schiene“ einmal im Jahr.

Nach dem Umbau sei das gesamte Areal eine „moderne, kundenfreundliche #Verkehrsdrehscheibe“, heißt es in der Begründung der Jury am Mittwoch. Die Bahn hat in den vergangenen Jahren über 30 Millionen Euro in den Zweckbau aus den Siebzigerjahren investiert.

Kürzere Wege für Reisende
Die Jury lobt darüber hinaus kurze Wege beim #Umsteigen und zum örtlichen #Nahverkehr. Die Stadt hat an der Vorderseite des Bahnhofs den neuen Bus- und Straßenbahn-Knoten gebaut. Diese Kombination sei vorbildlich, so die „Allianz pro Schiene“. Vor den Umbauarbeiten mussten Fahrgäste vom Cottbuser Hauptbahnhof noch ein bis zwei Straßen überqueren, um ihre Straßenbahn zu erreichen. Jetzt halten Tram und Busse direkt auf dem Bahnhofsvorplatz.

„Und zum zweiten hat uns der neue #Fußgängertunnel fasziniert“, sagt Jurymitglied Karl-Peter #Naumann dem rbb. Er verbindet alle Bahnsteige. „Man kommt jetzt schnell in die Altstadt, man spart dadurch ungeheuer viel Zeit“, so Naumann.

Vor dem Umbau mussten Reisende, wenn sie Richtung Stadt wollten, von einem Tunnel in einen anderen wechseln, den alten so genannten „Spreewaldtunnel“. Er ist im Zuge der Modernisierungsarbeiten …

%d Bloggern gefällt das: