Straßenverkehr: Berliner Autofahrer stehen 154 Stunden im Stau Autofahrer in Berlin brauchen im Bundesvergleich die meiste Geduld., aus Berliner Morgenpost

https://www.morgenpost.de/berlin/article216420811/Studie-Autofahrer-verlieren-viel-Zeit-im-Stau.html

Autofahrer in Berlin brauchen im Bundesvergleich die meiste Geduld. In Rom, Paris, London und Moskau allerdings ist es schlimmer.
Berliner Autofahrer brauchen gute #Nerven und bundesweit die meiste #Geduld. Im vergangenen Jahr verloren sie im Schnitt 154 Stunden in dichtem Verkehr und #Stau, wie der #Verkehrsdatenanbieter #Inrix in einer am Dienstag veröffentlichten Studie errechnet hat. Leidgeprüft sind auch Münchner und Hamburger, die 140 beziehungsweise 139 Stunden einbüßten. Im Durchschitt standen Autofahrer in Deutschlands Städten 2018 rund 120 Stunden im Stau.

Die Warterei ist nicht nur ärgerlich, sondern auch teuer. Für die Stau-Hauptstadt kamen 2018 laut den Berechnungen von Inrix 1,7 Milliarden Euro an staubedingten Kosten zusammen. Für den einzelnen Fahrer wurden jährlich 1340 Euro ermittelt. Der Bundesdurchschnitt lag bei …

  • #demo der<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23neebahnen">neebahnen</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23neenee' src='https://scontent-iad3-1.cdninstagram.com/v/t51.29350-15/120200841_349340723093113_4177773373293954965_n.jpg?_nc_cat=109&_nc_sid=8ae9d6&_nc_ohc=Ik95O3nUPnkAX-PD4dI&_nc_ht=scontent-iad3-1.cdninstagram.com&oh=d0f94a37678bdef45c60c8e5644c4e20&oe=5F9944CC' />

You may also like