Taxi-Markt Berliner Taxifahrer wollen mit Qualität auf Uber reagieren, aus Berliner Zeitung

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/taxi-markt-berliner-taxifahrer-wollen-mit-qualitaet-auf-uber-reagieren-24205710?dmcid=nl_20160611_24205710

Er wächst rasant, erzielt weltweit Milliardenumsätze und plant auch für Berlin neue Angebote. Der Fahrtenvermittler #Uber aus den USA macht dem #Taxigewerbe in vielen Ländern ernsthaft Konkurrenz. Doch der Kampf lässt sich gewinnen, meint Hermann #Waldner, in Berlin Chef einer der größten #Taxizentralen Europas und Gründer der #Taxiplattform taxi.eu.

„Weltweit hat unsere Branche erkannt, worauf es jetzt ankommt, um Uber und Konsorten Paroli zu bieten“, sagte er der Berliner Zeitung. „Wir haben keine Angst vor Uber. Von Schockstarre kann keine Rede sein.“ Es gebe nur eine Strategie, um im Wettbewerb zu bestehen: mehr Qualität für die Fahrgäste – was allerdings auch zu höheren Fahrpreisen führen müsse.

Einer der härtesten Taxi-Märkte Europas

Waldners Büroräume liegen versteckt in einem kleinen Haus abseits der Persiusstraße in Friedrichshain. In einer großen Vitrine stehen Musikinstrumente. „Die gehören mir“, sagt der 63-Jährige. In seiner Freizeit spielt er Elektrogitarre und Akkordeon. Die Musik gibt ihm die Kraft, sich auf einem der härtesten Taxi-Märkte Europas durchzusetzen.

Die Zahl der Taxis ist in Berlin auf fast 8000 gestiegen, noch nie waren es so viele. Flinkster, car2go und andere Car-Sharing-Anbieter machen Taxis Kundschaft abspenstig. Und viele Geschäftsleute steigen in Tegel lieber in eine Limousine, als sich einem Taxi …

You may also like