Bus: Steckt ein Sinn hinter den BVG-Bus-Nummern?, aus Der Tagesspiegel

M, X oder 399. Wie kommt die #BVG nur auf solche #Bezeichnungen für ihre #Linien? Kaum ein Fahrgast versteht’s – aber dahinter steckt sogar ein System.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/verkehr/berlin-kunde-steckt-ein-sinn-hinter-den-bvg-bus-nummern/9041544.html M steht für „#Metro“ wie Metropole und hat nichts mit der gleichnamigen Pariser U-Bahn zu tun. Metrolinien sind täglich 24 Stunden im Betrieb; tagsüber fahren die Busse dieser Linien alle zehn Minuten oder sogar häufiger, nachts kommen sie im Abstand von 30 Minuten. Am bekanntesten sind die Linien M 19 (Grunewald-Mehringdamm) und M 29 (Roseneck-Hermannplatz) sowie die M 41 (Sonnenallee-Hauptbahnhof) und M 48 (Zehlendorf-Alexanderplatz). Insgesamt gibt es 17 Metro-Buslinien. Solche M-Linien hat auch die Straßenbahn. X steht für #Expresslinie. Die Busse stoppen hier nicht an jeder …

You may also like