Straßenbahn: Fahrt ins Ungewisse, Mit einer Menschenkette wollen Bürger für den Erhalt der traditionsreichen Straßenbahn nach Schmöckwitz demonstrieren, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/
.bin/dump.fcgi/2011/0331/berlin/0028/index.html

Links leuchtet blau das Wasser des Langen Sees, rechts stehen grün belaubte
Bäume – und dazwischen ist ein sonnengelb lackierter Zug der Linie 68 mit
gut gelaunten Fahrgästen an Bord unterwegs. Auf den Bildern von Gustav, Kim
und anderen Viertklässlern der Insel-Schule gehört sie selbstverständlich
dazu, die Straßenbahn von Grünau nach Schmöckwitz. Doch wie lange diese
Bahn noch als Motiv dienen kann, ist ungewiss. Denn der Trasse im Südosten
Berlins, die als eine der schönsten Straßenbahnstrecken in Deutschland
gilt, droht das Aus. Jetzt formiert sich der Protest. Mit einer
Menschenkette wollen Bürger am 9. April um 15 Uhr für den Erhalt der
Uferbahn demonstrieren. Dabei dienen die Bilder aus der Schmöckwitzer
Schule als Demoplakate.
Es nicht das erste Mal, dass die vor 99 Jahren eröffnete Bahnlinie in
Gefahr ist. „Eine Situation wie diese kennen wir schon“, sagt Almuth
Berger, die Vorsitzende des Ortsvereins Schmöckwitz. Vor knapp fünf Jahren
hatten die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) …

Bahnhöfe: Eastgate-Brücke am S-Bahnhof Marzahn wird verlängert, Bezirk und Bahn setzen Pläne um / Neuer Brückensteg zur Märkischen Allee / Nächstes Jahr Baubeginn

http://www.deutschebahn.com/site/bahn/de/
presse/presseinformationen/bbmv/
bbmv20110330.html

(Berlin, 30. März 2011) Am S-Bahnhof Marzahn führen die Deutsche Bahn AG
und das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin noch in diesem Jahr
gemeinsam alte Planungen fort. Darauf einigten sich in der vergangenen
Woche die Deutsche Bahn und der Wirtschaftsstadtrat des Bezirks Marzahn-
Hellersdorf, Christian Gräff. Die Eastgate-Brücke soll vom S-Bahnhof
Marzahn bis zum Wiesenburger Weg um 27 Meter verlängert werden. Über eine
Rampe können künftig auch Ältere, Behinderte oder auch Radfahrer und Eltern
mit Kinderwagen aus dem Wohngebiet an der Märkischen Allee den Parkfriedhof
leicht erreichen.

Am südlichen Ende des Bahnsteigs wird an Stelle der alten Fußgängerbrücke
ein neuer Brückensteg zur Märkischen Allee den S-Bahnsteig zusätzlich mit
dem Gewerbepark Georg Knorr im Gewerbeareal Berlin eastside verbinden.

Um mit dem Bau beginnen zu können, soll in Kürze eine Realisierungs- und
Finanzierungsvereinbarung zwischen den Beteiligten abgeschlossen werden.
Danach kann konkret geplant und mit dem Bau begonnen werden.

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG

Bahnhöfe: DB Reisezentrum im Bahnhof Rathenow, DB Fahrkartenverkauf im bereits bestehenden DB ServiceStore

http://www.deutschebahn.com/site/bahn/de/
presse/presseinformationen/bbmv/
bbmv20110331a.html

(Berlin, 31. März 2011) Die Deutsche Bahn bietet ab dem 4. April wieder
einen Fahrkartenverkauf im Bahnhof Rathenow an. Dort geht ein Reisezentrum
im bereits bestehenden DB ServiceStore in Betrieb. Der Verkauf wird mit
DB-eigenen Mitarbeitern durchgeführt. Reisende haben damit wieder die
Möglichkeit, ihre Fahrkarten im persönlichen Verkaufsgespräch mit Beratung
zu erwerben. Das Reisezentrum Rathenow verkauft die gesamte Angebotspalette
der Deutschen Bahn im Nah- und Fernverkehr, einschließlich BahnCards und
Platzreservierungen sowie Fahrkarten des Verkehrsverbundes
Berlin-Brandenburg (VBB).

Kunden des Reisezentrums haben in Rathenow den Vorteil, auch alle Angebote
des DB ServiceStores nutzen zu können. Dieses reicht von Backwaren,
Kaffeespezialitäten, kalten Getränken über Tabakwaren bis hin zu Zeitungen
und Zeitschriften.

Das Reisezentrum ist montags bis freitags von 8.15 bis 13.10 Uhr sowie von
14 bis 17.45 Uhr geöffnet. Samstags sind die Mitarbeiterinnen von 9.15 bis
13.30 Uhr sowie von 13.50 bis 16 Uhr für die Kunden da. Ergänzt wird der
Verkauf durch zwei DB Automaten, die 24 Stunden täglich an sieben Tagen in
der Woche zugänglich sind.

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG