U-Bahn: Was lange währt , aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
print/berlin/674081.html

Mit monatelanger Verspätung werden endlich 80 neue U-Bahn-Wagen mit mehr Komfort für die Fahrgäste eingesetzt
Peter Neumann

  • #481453<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23sbahnberlinsbahnberlin' src='https://scontent-lga3-1.cdninstagram.com/v/t51.29350-15/156586574_465232944662090_6572776232377416697_n.jpg?_nc_cat=107&ccb=3&_nc_sid=8ae9d6&_nc_ohc=GCRja9sp1ZEAX8hPm2C&_nc_ht=scontent-lga3-1.cdninstagram.com&oh=56188609b34ee34fd111d39afb67aa2c&oe=606627F9' />

Ein Fahrgast fragt: „Wie lange hält dieser Zug?“ Die Antwort: „Gut und gerne 30 Jahre.“ Dieser Kalauer ist bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) inzwischen von der Wirklichkeit überholt worden. Denn auf den U-Bahn-Linien U 1 bis U 4 gehören Züge, die noch betagter sind, zum gewohnten Bild – die ältesten sind seit 43 Jahren unterwegs. Darum dürfte die Nachricht, dass dort nun endlich moderne U-Bahnen in den Einsatz kommen, von den meisten Fahrgästen positiv gewertet werden. Die ersten acht neuen Wagen sind seit gestern auf der U-Bahn-Linie 2 zwischen Pankow und Ruhleben unterwegs. Alle zwei Wochen soll es eine weitere Lieferung dieses Umfangs geben – insgesamt werden es 80 U-Bahn-Wagen sein.
„Was lange währt, wird endlich gut“, sagte Thomas Necker, der Betriebsvorstand des Landesunternehmens, gestern. Denn die Auslieferung der Züge, die bei Bombardier …

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.