FlughÀfen: Das schnelle Ende Tempelhofs scheint besiegelt, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
print/berlin/617391.html

Senat stimmt Kompromissangebot zu – doch eine der klagenden Airlines lehnt Vergleich weiter ab
Peter Neumann

  • #berlin-pankow<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%239103">9103</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23flexity">flexity</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23strassenbahnstrassenbahn' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/81477056_191862565496246_3399110601384309779_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=8pTJUwaqzl8AX_BIbs0&oh=2194aa793d0d72d56c740cd9ed7ff004&oe=5E812E6B' />

Dem Flughafen Tempelhof droht nun doch schon zum 31. Oktober dieses Jahres die Schließung. Darauf hat Senatssprecher Michael Donnermeyer gestern hingewiesen. Zwar hat das Land Berlin dem Vergleich, den das Oberverwaltungsgericht im Rechtsstreit um die Zukunft Tempelhofs vorgeschlagen hat, inzwischen schriftlich zugestimmt. Danach soll der Flughafen bis zum 31. Oktober 2008 offen bleiben – ein Jahr lĂ€nger als geplant. Dennoch stehen die Chancen, dass der Kompromiss zustande kommt, schlecht.
Denn eine der klagenden Luftfahrtgesellschaften, die Windrose Air, lehnt ihn weiterhin ab. „Bleibt dies so, wĂ€re das Gericht dazu gezwungen, ein …

You may also like

Bahnverkehr: Verkehrsminister will mehr Einfluss auf Bahnpreise, aus Lausitzer Rundschau

http://www.lr-online.de/regionen/sachsen/
art1047,1486261.html?
fCMS=0d939c9e8ab479cccce410335f9b7be1

Jurk fordert Vetorecht / Kritik an Bummelzug Dresden – Berlin

  • #berlin-pankow<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%239103">9103</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23flexity">flexity</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23strassenbahnstrassenbahn' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/81477056_191862565496246_3399110601384309779_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=8pTJUwaqzl8AX_BIbs0&oh=2194aa793d0d72d56c740cd9ed7ff004&oe=5E812E6B' />

Bund und LĂ€nder sollten nach Ansicht von Sachsens Verkehrsminister Thomas Jurk (SPD) mehr Einfluss auf die Festlegung der Bahnpreise im Nahverkehr haben. Die momentane Rechtslage sei „kompliziert und nicht geeignet, Vertrauen in Widerspruchsverfahren zu gewinnen“, kritisierte Jurk. Nötig seien deshalb neue Möglichkeiten. „Dazu erwarten wir LĂ€nder VorschlĂ€ge vom Bund“, erklĂ€rte Jurk in Dresden. Zugleich warf er der Bahn einen Mangel an attraktiven Angeboten im Freistaat vor.
Die Bahn hat ihre Ticketpreise zum 1. Januar im Fernverkehr um rund 5,6 Prozent und im Regionalverkehr um durchschnittlich 2,9 Prozent erhöht. Zur BegrĂŒndung hatte sie vor allem die gestiegenen Energiepreise angefĂŒhrt.
Im Fernverkehr haben die LĂ€nder kein Mitspracherecht. Gegen den Preisanstieg im Nahverkehr legten sie zwar Widerspruch ein. Dieser Schritt blieb indes folgenlos. Im weiteren Verlauf des Verfahrens habe der Bund keine HinderungsgrĂŒnde gefunden, um das Vorhaben der Bahn zu stoppen, bedauerte Jurk.
Es dĂŒrfe nicht so sein, dass die Verkehrsminister nach jeder angekĂŒndigten Preiserhöhung …

You may also like

S-Bahn: Vier Menschen von S-Bahnen ĂŒberrollt, aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/berlin/nachrichten/
s-bahn-unfall-berlin/86480.asp#

Zwei UnfÀlle mit gleichem Zug / Tote und Verletzte

  • #berlin-pankow<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%239103">9103</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23flexity">flexity</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23strassenbahnstrassenbahn' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/81477056_191862565496246_3399110601384309779_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=8pTJUwaqzl8AX_BIbs0&oh=2194aa793d0d72d56c740cd9ed7ff004&oe=5E812E6B' />

Es war ein tragischer Zufall: Ein und derselbe S-Bahn-Zug hat in der Neujahrsnacht hintereinander auf zwei Bahnhöfen drei junge Menschen ĂŒberrollt. Das erste UnglĂŒck ereignete sich um 3.10 Uhr auf dem Bahnhof Wuhletal, wo sich mehrere Jugendliche geprĂŒgelt hatten. Wenig spĂ€ter sollte dieser Zug leer mit einem neuen Fahrer in das Betriebswerk fahren. Am Bahnhof Biesdorf erfasste der Zug einen 17-JĂ€hrigen, der auf den Gleisen stand. Der Jugendliche war sofort tot. In beiden FĂ€llen erlitten die Fahrer einen Schock.
Dem UnglĂŒck in Wuhletal war eine SchlĂ€gerei zwischen …

You may also like