Flughäfen: Die Zukunft Tempelhofs vor Gericht, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
print/berlin/613819.html

Fluglinien wollen Airport offen halten / Richter lehnen Befangenheitsanträge ab
Peter Neumann

  • #ebus<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%231902">1902</a></span> der<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span> in<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23berlinbuchberlinbuch' src='https://scontent-yyz1-1.cdninstagram.com/v/t51.29350-15/121668433_1648526981983843_2892343118238778236_n.jpg?_nc_cat=110&_nc_sid=8ae9d6&_nc_ohc=GnZoLUPnyTgAX-0T_9b&_nc_ht=scontent-yyz1-1.cdninstagram.com&oh=18ffeab304534bdadcdb414ecef8e289&oe=5FB31AFE' />

Die mit großer Spannung erwartete Gerichtsverhandlung zur Zukunft des Flughafens Tempelhof hat gestern begonnen. Doch das Rechtsgespräch des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Berlin-Brandenburg mit den Beteiligten begann wie so manche Flugreise – mit Verspätung. Bevor der 12. Senat unter Vorsitz von Jürgen Kipp auch nur ein Argument für und gegen die vom Senat zum 31. Oktober 2007 verfügte Schließung würdigen konnte, wurde er von den Prozessvertretern der gegen die Schließung klagenden Tempelhofer Luftfahrtunternehmen mit Anträgen konfrontiert.
Anwalt Wolfgang Würfel, der unter anderem die Windrose Jet Aircharter GmbH vertritt, lehnte Kipp und ein anderes …

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.