Tarife: PEP im Fernverkehr der DB AG Das neue Preissystem unter die Lupe genommen, aus Signal

https://signalarchiv.de/Meldungen/10002284

Seit mehreren Jahren publiziert die Deutsche Bahn AG, dass sie beabsichtigt, die #Fahrpreise für den #Fernverkehr neu zu gestalten. Dabei gehe es ihr in erster Linie darum, das #Preissystem zu vereinfachen und für den Kunden eine bessere Übersichtlichkeit herzustellen.

Nach Auffassung der Bahn soll „Das neue System … durch klare Konditionen und attraktive Preise unser Preisimage deutlich verbessern und damit mehr Verkehr auf die Schiene bringen“. Seit geraumer Zeit steht als Termin für die Einführung des neuen Preissystems der 15. Dezember 2002 fest. An diesem Tag finden auch umfangreiche #Fahrplanänderungen statt; die #Eisenbahnfahrpläne werden einheitlich in ganz Europa künftig nicht mehr im Mai und Oktober (Sommer- und Winterfahrplan), sondern nur einmal – eben Mitte #Dezember geändert.

Die tatsächlich zu erwartenden #Beförderungspreise für das neue System hat die Bahn Mitte Oktober bekanntgegeben. Die #Grundpreise entsprechen etwa den bisher geltenden Fahrpreisen, für Entfernungen über 180 Kilometer werden durch eine #degressive Staffelung die Preise pro Kilometer etwas billiger als bisher.

In den meisten Veröffentlichungen der Deutschen Bahn AG kommt allerdings nicht deutlich zum Ausdruck, mit welchen #Beförderungsbedingungen die Fahrgäste der Deutschen Bahn ab 15. Dezember rechnen müssen. Dazu soll im folgenden eine kurze Übersicht gegeben werden…

%d Bloggern gefällt das: