BVG: BVG spart jetzt an der Spitze, aus Der Tagesspiegel

https://www.tagesspiegel.de/zeitung/bvg-spart-jetzt-an-der-spitze/303612.html

Die #BVG spart jetzt auch in ihrer #Verwaltungsspitze. Freiwerdende #Direktorenposten werden nicht mehr neu besetzt. Stattdessen werden zwei Bereiche von einem #Direktor geführt. Das Sparen an der Verwaltungsspitze ist dabei mehr aus der Not geboren. Überraschend für das Unternehmen hat #U-Bahn–Direktor Ulrich #Deinhardt auf eigenen Wunsch das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlassen. Der bisherige Chef der #Straßenbahn, Wolfgang #Predl, leitet in Zukunft auch die U-Bahn, wobei beide Bereiche organisatorisch getrennt bleiben.

Eine ähnliche Lösung hatte die BVG bereits Anfang des Jahres nach dem Ausscheiden des Finanzdirektors gefunden. Diese Abteilung wird nun zusammen mit der Abteilung Information und Kommunikation von Detlev #Kruse geführt.

Verzichten will das Unternehmen außerdem auf die Bestellung eines neuen #Vorstandsvorsitzenden. Das Gremium soll weiter wie jetzt aus drei Mitgliedern bestehen. Hier steht allerdings die Entscheidung von Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) noch aus, der Aufsichtsratsvorsitzender der BVG ist. Sein Kollege, Wirtschaftssenator Gregor Gysi (PDS), hat sich bereits für die kleine Lösung ausgesprochen. Der Chefposten ist seit dem vergangenen Sommer vakant.

Weil die Vorgaben beim Personalabbau insgesamt noch nicht erreicht …

%d Bloggern gefällt das: