Tarife: „Damit baut man Barrieren auf“ Fahrgastverband kritisiert Ticketpläne der BVG, aus Der Tagesspiegel

https://www.tagesspiegel.de/berlin/damit-baut-man-barrieren-auf-fahrgastverband-kritisiert-ticketplaene-der-bvg/27575952.html

Keine #Barzahlung mehr und ein neues Modell um Fahrpreise zu berechnen – das testen die Berliner Verkehrsbetriebe derzeit. Der #Fahrgastverband kritisiert die Pläne scharf.

Wenn nicht gerade #Bahnstreik ist, kehren die Besucher langsam wieder zurück: Die Fahrgastzahlen im öffentlichen Nahverkehr liegen wieder bei mehr als 70 Prozent des Vorkrisenniveaus, teilten die Berliner Verkehrsbetriebe (#BVG) und der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (#VBB) vor wenigen Tagen mit.

Doch was auf die Passagiere aktuell zukommt und in den kommenden Jahren drohen könnte, gefällt den Vertretern des Berliner Fahrgastverbands #Igeb nicht. Insbesondere bei Bezahl- und Tarifmodellen sprachen sie sich im Rahmen ihrer Jahres-Pressekonferenz am Donnerstag klar gegen Änderungen am System aus.

Die Igeb-Kritik gilt dem Vorhaben der BVG, in Bussen keine Barzahlungen mehr zu akzeptieren. „Wir sind erschrocken, dass jetzt weiterhin im #BVG-Busverkehr das Barzahlen ausgeschlossen werden soll“, sagte der Vorsitzende Christfried #Tschepe. Zwar gibt es für das aktuell als #Pilotprojekt laufende Modell noch keine dauerhafte Zulassung der Senatsverkehrsverwaltung. Doch dass die BVG alle Busse mit bargeldlosen Kassensystemen ausgestattet hat, lässt ein Abrücken kaum erwarten.

„Barrierearmer Zugang zum öffentlichen Verkehr heißt auch, dass ich auch fahren kann, wenn ich nicht im Besitz eines Smartphones oder einer Kreditkarte bin“, sagte Tschepe. Sonst könnten insbesondere ältere Menschen und Kinder ausgeschlossen werden.
Dabei könnte der bargeldlose Fahrkartenkauf nur der erste …

%d Bloggern gefällt das: