Bahnhöfe: Berlin-Alexanderplatz Gericht: Ein Bahnhof ist kein Shoppingcenter, aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-alexanderplatz-gericht-ein-bahnhof-ist-kein-shoppingcenter/11689456.html Die Deutsche Bahn wollte am Bahnhof #Alexanderplatz zwei #Eingänge #schließen, um weitere #Läden anzusiedeln. Das Oberverwaltungsgericht hat das zurückgewiesen. Viele Bahnhöfe sind aber Shoppingcenter mit Gleisanschluss. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg musste die Deutsche Bahn jetzt noch einmal deutlich darauf hinweisen: Ein Bahnhof ist ein Bahnhof – und kein Einkaufszentrum. Denn die Bahn war auf die Idee gekommen war, am Bahnhof Alexanderplatz zwei Eingänge zu schließen, um dort weitere Läden ansiedeln zu können. Ein Shoppingcenter mit Gleisanschluss – das ist inzwischen aus den meisten Bahnhöfen in den Städten geworden. Auf dem Land hat die Bahn ihre Stationen dagegen in der Regel einfach dicht gemacht, verkauft sie oder lässt sie verfallen. Am Alexanderplatz haben die Richter den Expansionsdrang des Bereichs Station & Service der Deutschen Bahn nach noch mehr Gewerbeflächen nun gebremst. Nachdem das Eisenbahn-Bundesamt als Genehmigungsbehörde den Antrag abgelehnt hatte, jeweils einen der drei Zugänge von der Gontardstraße und von der Dircksenstraße zu schließen, bestätigte das OVG jetzt diesen ablehnenden Bescheid, gegen den sich die Bahn mit einer Klage gewehrt hatte. Das Eisenbahn-Bundesamt habe zu Recht berücksichtigt, dass der stark frequentierte Bahnhof „vorrangig den Zwecken des …

You may also like