Bahnverkehr: Die Bahn im Deutschland-Takt, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/0527/wirtschaft/
0068/index.html

Peter Kirnich

  • #Straßenbahn<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahnneubaustrecke">straßenbahnneubaustrecke</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23johannisthaljohannisthal' src='https://scontent-iad3-1.cdninstagram.com/v/t51.29350-15/156222686_423432342221246_8295524250684660839_n.jpg?_nc_cat=105&ccb=3&_nc_sid=8ae9d6&_nc_ohc=5DZXPK8-PRUAX8Ute_E&_nc_ht=scontent-iad3-1.cdninstagram.com&oh=0afcfa17c1d94c078b851a9537d47746&oe=60625C51' />

Berlin-Hamburg zwei Stunden Zugfahrt, Berlin-Frankfurt am Main gut vier – mit solchen Angeboten hat die Bahn das Auto hierzulande längst überholt und sogar dem Flugzeug den Kampf angesagt. Doch solche schnellen Städteverbindungen sagen nicht alles über die Güte im Bahn-Fernverkehr aus. Abgesehen von Verspätungen oder lästigen Baustellen gibt es noch weitere Hindernisse, die eine Bahnfahrt zur langandauernden Angelegenheit werden lassen können – vor allem das Umsteigen in einen Zug, der keine der großen deutschen Metropolen ansteuert. Denn selbst Städte wie Potsdam, Magdeburg oder Oldenburg sind fast komplett vom schnellen ICE-Verkehr abgehängt.
Zu Recht fordern deshalb die Anbieter des regionalen Schienenverkehrs, zu denen viele Verkehrsverbünde gehören, einen sogenannten Deutschland-Takt auf Schienen. Ziel ist es, das gesamte Zugangebot durch einen integralen Taktfahrplan …

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.