Regionalverkehr: Gespräch über Regionalverkehr, aus Märkische Allgemeine

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/
beitrag/11011308/61299/

JÜRGEN RAMMELT

  • #ebus<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%231902">1902</a></span> der<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span> in<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23berlinbuchberlinbuch' src='https://scontent-yyz1-1.cdninstagram.com/v/t51.29350-15/121668433_1648526981983843_2892343118238778236_n.jpg?_nc_cat=110&_nc_sid=8ae9d6&_nc_ohc=GnZoLUPnyTgAX-0T_9b&_nc_ht=scontent-yyz1-1.cdninstagram.com&oh=18ffeab304534bdadcdb414ecef8e289&oe=5FB31AFE' />

RHEINSBERG Die Initiative „Rheinsberg mobil“ ist in ihrem Bemühen, den Nahverkehr in der Region um Rheinsberg zu verbessern, ein gutes Stück vorangekommen. Das erklärte gestern Freke Over, einer der Sprecher der Initiatiative. „Rheinsberg mobil“ hatte am Donnerstag zu einem Gespräch in der Reha-Klinik Hohenelse eingeladen, an dem auch Vertreter des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB), der Ostprignitz-Ruppiner Personennahverkehrsgesellschaft (ORPN), der Bahn und des Landkreises teilgenommen hatten.
Over, der mit Bürgermeister Manfred Richter, Wilhelm Schäkel von der Bioland-Ranch Zempow und Dietmar Beling von der Klinik Hohenelse an dem Gespräch teilgenommen hatte, berichtete, dass der Meinungsaustausch in einer sachlichen Atmosphäre stattgefunden hat. Sowohl Wolfgang Friebel und Ulrich Steffen von der ORPN …

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.