Flughäfen: Es mag noch kein Flugzeug über das Rollfeld fahren, aber das heißt nicht, dass sich noch nichts tut auf dem Berliner Hauptstadtflughafen. Verschiedene Touristen-Führungen bringen Leben auf das stille Gelände., aus Berliner Zeitung

http://www.berliner-zeitung.de/reise/-was-sich-auf-dem-geister-flughafen-schon-bewegt,10808656,23820038.html

In einem Haus ohne Bewohner muss man Wohnen simulieren. Sonst gammelt es irgendwann. „Still bewirtschaften“ nennt Torsten Schulze das. Er ist der Direktor des „Steigenberger Hotels“ am neuen Berliner Flughafen Willy Brandt. Seit einem Jahr drehen seine Mitarbeiter jeden Tag alle Wasserhähne einmal kurz auf und wieder zu. Sie wischen Staub, sie öffnen und schließen die Fenster, und schon vor einer ganzen Weile haben sie alle Möbel von den Teppichen gerückt – Druckstellen-Prophylaxe. „Wir wollen das Gebäude möglichst neu erhalten“. Geschlafen hat dort bislang niemand. „Hier kommst du so schnell nicht mehr hin“ Geschichten wie diese erfahren Touristen, wenn sie einen Tagesausflug in die brandenburgische Gemeinde Schönefeld machen, wo der neue Flughafen bereits mehrfach fast eröffnet wurde – und das Hotel mit ihm. Die Flughafengesellschaft bietet verschiedene Ausflüge …

Schreibe einen Kommentar