Potsdam + Straßenbahn: STADTENTWICKLUNG: Verkehrsumbau ist abgeschlossen, Arbeiten rund ums künftige Schloss blieben im Kostenrahmen / Jakobs lobt alle Beteiligten, aus MAZ

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/

beitrag/11965495/60709/

Arbeiten-rund-ums-kuenftige-Schloss-blieben-im-Kostenrahmen.html

POTSDAM / INNENSTADT – Es hat 33 Monate gedauert, 32,5 Millionen Euro

gekostet und an den Nerven von unzähligen Planern, Bauarbeitern und

Autofahrern gezehrt – nun ist der aufwändige Verkehrsumbau in Potsdams

Mitte abgeschlossen. Vom obersten Stock des Mercure-Hotels aus freuten sich

gestern Nachmittag Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) und Erich Jesse,

Chef des mit den Arbeiten beauftragten Sanierungsträgers, gemeinsam über

den flüssigen Verkehr zur Hauptstoßzeit. Lediglich ein Detail, die

Linksabbiegerspur von der Langen Brücke in die Breite Straße fehlt noch.

Sie darf bislang nicht freigegeben werden, weil die

Verkehrsunfallkommission einen Vorwegweiser fordert, damit es beim

Spurwechsel nicht zu Unfällen kommt. Im Januar soll diese letzte Lücke

geschlossen werden.

Mit dem ersten Spatenstich für die neue Trambrücke neben der Langen Brücke

begann im …

Schreibe einen Kommentar