Bus + BVG: BVG legt nach Brandserie 40 Busse still, Fahrzeuge dürfen erst nach Untersuchung wieder Fahrgäste befördern. Doch ausgemustert werden sie nicht, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2010/1029/berlin/
0057/index.html

Als Reaktion auf eine Serie von Busbränden haben die Berliner
Verkehrsbetriebe (BVG) in der Nacht zu gestern 40 Busse vorerst aus dem
Verkehr gezogen. Das teilte die neue BVG-Chefin Sigrid Nikutta gestern mit.
„Die Sicherheit der Fahrgäste und Mitarbeiter hat für uns oberste
Priorität“, sagte sie. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um zwölf Meter
lange Busse des Typs Mercedes-Benz Citaro EN 02, deren jüngste Untersuchung
länger als zwei Monate zurückliegt. Innerhalb der vergangenen sechs Jahre
sind acht BVG-Busse in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Fünf gehörten
der im Jahr 2002 gelieferten Citaro-Serie an. Von diesem Typ hat die BVG
derzeit noch 91 Fahrzeuge.

Kamineffekt facht Feuer an
Die Brände hatten sich in Sekundenschnelle ausgebreitet, Fahrer und
Fahrgäste mussten sich zügig in …

Schreibe einen Kommentar