Flughäfen: Zwei Stunden ging in Tegel nichts mehr Erneuter Fund einer Weltkriegsbombe führt dieses Mal zum Chaos auf dem Flughafen, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0408/berlin/
0036/index.html

Einen Tag nach dem Bombenfund am Bahnhof Ostkreuz ist gestern auf dem Flughafen Tegel eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Daraufhin wurde am frühen Abend auf dem wichtigsten Berliner Flughafen der Verkehr für knapp zwei Stunden eingestellt. Ein Teil des Hauptgebäudes wurde evakuiert, ebenso die Besucherterrasse. Die Polizei sperrte auch die Zufahrt. Nach Angaben von Flughafensprecher Ralf Kunkel wurden 20 ankommende Flüge nach Schönefeld umgeleitet. Mehrere Flüge ab Tegel wurden gestrichen. Es kam zu zahlreichen Verspätungen bis in den späten Abend.
Entdeckt wurde der Blindgänger kurz vor 17 Uhr bei Renaturierungsarbeiten im Norden des Geländes, wo ein Rollweg abgerissen wurde. Weil die Polizei einen Großteil des Flughafens zum Sperrkreis erklärte, wurde der Terminal A – das sechseckige Hauptgebäude – teilweise geräumt. In dem größten Tegeler Terminal hielten sich …

Schreibe einen Kommentar