Tarife: S-Bahn Berlin GmbH und DB Regio nicht zu Fahrpreiserhöhungen bereit !

http://www.s-bahn-berlin.de/presse/
presse_anzeige.php?ID=79

BVG-Gremienbeschluss nicht bindend

Die S-Bahn Berlin GmbH und DB Regio Berlin Brandenburg bleiben bei Ihrer Haltung, sich im laufenden Jahr an keinen Tarifanpassungsmaßnahmen zu beteiligen. Bereits im November letzten Jahres hatten sich Bahnchef Hartmut Mehdorn und S-Bahn-Geschäftsführer Günter Ruppert in dieser Weise geäußert.

Der Aufsichtsrat der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) hat mit seinem Beschluss zur Anhebung der Fahrpreise zum 1. August 2002 lediglich eine Verhandlungsposition bezogen. Dieser hat im Rahmen der Abstimmungen keine bindende Wirkung für die anderen Verkehrsunternehmen. Auch besteht für die BVG keine rechtliche Möglichkeit ihren Beschluss durchzusetzen.

Seit 1991 besteht in der Region Berlin ein Gemeinschaftstarif der ansässigen Unternehmen, der im Jahr 1999 durch den Tarif des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg abgelöst wurde.

S-Bahn Berlin GmbH und DB Regio werden ihre Position im Interesse der Fahrgäste auch weiter vertreten. Die letzte Anpassung der Fahrpreise fand im August vergangenen Jahres statt und brachte neben preisgünstigen neuen Sozialtarifen auch erhebliche Preissteigerungen bei einzelnen Tarifpositionen mit sich. Dies hat zu einer Schieflage im Tarifgefüge geführt. Eine Korrektur muss sorgfältig vorbereitet werden. S-Bahn Berlin GmbH und DB Regio mit einem Marktanteil von 45 % in der Region Berlin werden dabei die entscheidenden Weichen mit stellen.

Ingo Priegnitz
Pressesprecher

Schreibe einen Kommentar