S-Bahn Berlin geht in die mobile Informationsoffensive Neues Smartphone-Angebot bündelt vorhandene Informationen zu Zügen, Bahnhöfen und Dienstleistungen – und bietet viel praktischen Service

http://www.deutschebahn.com/de/presse/pi_regional/6549258/bbmv20140318.html?c2212428=2207508&start=0&itemsPerPage=20&x=1 (Berlin, 18. März 2014) Für S-Bahn-Fahrgäste in Berlin und Brandenburg, die ein Smartphone besitzen, stehen künftig alle Informationen, die bislang auf verschiedene Kommunikationswege verteilt sind, gebündelt auch auf einer einzigen Plattform zur Verfügung. Die S-Bahn Berlin setzt ihre Informationsoffensive, die zuletzt mit der umfassenden Ausrüstung der Bahnhöfe mit modernen LCD-Fahrzielanzeigern und einer automatischen „Voice-Over-Ip“-Beschallung verbunden war, im mobilen Bereich fort. Eine kostenlose „S-Bahn-Info-App“ ermöglicht es den Kunden, nunmehr zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort auf dem aktuellen Stand der Dinge zu sein. „Hohe Informationsdichte – kein Firlefanz“, erläutert Annekatrin Westphal, Leiterin Fahrgastmarketing der S-Bahn Berlin, das Konzept des Projekts: „Alle Daten, die von der Betriebszentrale, der Transportleitung und unserer Kundenbetreuung zur Verfügung gestellt werden, finden sich unter diesem einen Dach wieder. Die Online-Fahrplanauskunft als bewährtes Kernstück wird um konkrete Zusatzinformationen ergänzt, die den tatsächlichen Ablauf der Fahrt beeinflussen bzw. erleichtern.“ „Die „S-Bahn-Info-App“ funktioniert im Live-Modus“, sagt Sabine Hamperl, Leiterin Betriebsmanagement der S-Bahn Berlin: „Störungen im Betriebsablauf erscheinen bereits unmittelbar nach Erfassung in der Transportleitung als auffällige gelbe Box auf dem Startbildschirm. Die Übertragung der Meldungen des Twitterkanals der S-Bahn sorgt für linienbezogene Detailinformationen. Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste erhalten eine stets aktuelle Übersicht zu gestörten Aufzügen und Fahrtreppen. Außerdem sind alle geplanten Baumaßnahmen im Netz verzeichnet.“ Das Angebot der App umfasst zudem zahlreiche Basisinformationen. Dazu gehören das interaktive Streckennetz, die Übersicht über Linien und Bahnhöfe sowie ein Umgebungsplan für die Stationen. Im Servicebereich gibt es praktische Informationen zu verloren gegangenen Gegenständen, Kontaktdaten im Zusammenhang mit dem erhöhten Beförderungsentgelt und eine Übersicht über wichtige Notfallnummern vom ärztlichen Notfalldienst bis hin zur Sperrung von EC-Karten. Einzigartig dürfte die Suchfunktion nach WCs in und an Bahnhöfen sein. Die kostenlose „S-Bahn-Info-App“ ist ab sofort für Android bei Google Play und für das Apple-Betriebssystem im App Store erhältlich. Für alle anderen Betriebssysteme steht weiterhin die Website mobil.s-bahn-berlin.de zur Verfügung. Die „S-Bahn-Info-App“ in sechs Rubriken: Fahren – Verbindungsauskunft inkl. von Haustür zu Haustür – Fußwegsuche mit Darstellung in Umgebungskarte – Echtzeit-Abfahrtszeiten (inkl. Verspätungen) und Alternativrouten – Umgebungskarte mit Haltestellen und Abfahrtszeiten – Standortbestimmung – Wegeweisung via Augmented Reality Fahrplanänderungen – Baubedingte Fahrplanänderungen – Aktuelle Betriebsstörungen, inkl. Meldungen aus dem Twitterkanal – Hintergründe zu Baumaßnahmen Linien & Bahnhöfe – Interaktives S- und U-Bahn-Liniennetz – Linienübersicht mit S-Bahnhöfen – Ausstattung S-Bahnhöfe, inkl. Fahrradstellplätze, P+R und WC-Anlagen – Mobilitätsinformationen / Übersicht der gestörten Aufzüge und Fahrtreppen Tickets – Ticket- und Tarifinformationen – Mitnahmeregelungen – Verkaufsstellen mit Öffnungszeiten Ausflugtipps – Exklusive mehrstündige Ausflugstouren von und zu S-Bahnhöfen – Ausflugtipps – Eventtickets und Rabattangebote für S-Bahn-Stammkunden Info & Service – Neuigkeiten rund um die S-Bahn – Informationen und Kontaktdaten rund um die Fahrt (bei Automaten- und Aufzugsstörungen, bei verlorenen oder gefundenen Gegenständen, u.ä.) – Suchfunktion WC in und an Bahnhöfen – Wichtige Notfallrufnummern mit Sofortwahlfunktion Herausgeber: DB Mobility Logistics AG Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland Verantwortlich für den Inhalt: Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

You may also like