Regionalverkehr: EGP erhält Zuschlag für das Netz Prignitz

http://www.lok-report.de/ Ab dem 9. Dezember wird die Eisenbahngesellschaft Potsdam (EGP) den Betrieb auf dem sogenannten Netz Prignitz aufnehmen. Diesen Zuschlag für die Regionalbahnlinien RB73 Pritzwalk – Neustadt (Dosse) und RB74 Meyenburg – Pritzwalk erteilte jetzt die Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH (VBB) im Auftrag des Landes Brandenburg. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren mit einem jährlichen Volumen von etwa 205.000 Zugkilometern. Das Angebot der EGP sieht zwischen Kyritz und Neustadt wochentags eine Verbindung im Stundentakt und an Wochenenden alle zwei Stunden vor. Zwischen Kyritz und Pritzwalk werden auf die Verkehrsbedürfnisse abgestimmte Einzelfahrten angeboten. Wochentags werden auf der Linie RB74 zehn Zugfahrten durchgeführt, die an Schultagen bis Pritzwalk West verlängert werden. Durch die Anbindung des Haltepunktes Pritzwalk West wird es weiterhin auf der hauptsächlich von Schülern genutzten Linie RB74 umsteigefreie Fahrtmöglichkeiten geben. Die Mehrzahl der Züge werden mit Zugbegleitern besetzt sein. Eingesetzt werden Dieseltriebwagen der Baureihe 504 (LVT/S) und Doppelstocktriebwagen der Baureihe 670 (Pressemeldung VBB, 05.11.12).

Schreibe einen Kommentar