Bahnverkehr: Verbesserung der Bahnverbindung Gorzów Wlkp. – Berlin

http://www.lok-report.de/

Kommunique des Zusammentreffens einer Delegation der PKP PLK S.A., Büro für

Internationale Zusammenarbeit und Zentrum der Bahn hoher Geschwindigkeiten,

mit einer Delegation der „IGOB Interessengemeinschaft Eisenbahn Berlin –

Gorzów EWIV“ am 26. Juli 2011 in Warschau:

Auf Basis der seit Jahren konstruktiven Zusammenarbeit zwischen der PKP PLK

S.A. und der IGOB-EWIV trafen sich die Delegationen auf Einladung des

Bevollmächtigten des Vorstandes für Internationale Angelegenheiten zu einem

Informations- und Meinungsaustausch zum polnischen Projekt des Baues einer

Hochgeschwindigkeitsstrecke mit ihrer Verlängerung in Richtung der

Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zu Initiativen zur

Revitalisierung der grenzübergreifenden Eisenbahnstrecke Berlin – Gorzów

Wlkp – Krzyz – Pila.

Im Ergebnis der Präsentationen zur Hochgeschwindigkeitsstrecke von der PKP

PLK S.A. und der Entwicklung der Eisenbahnstrecke Berlin – Gorzów Wlkp.–

Krzyz – Pila zu einer europäischen Modellregion führte der

Meinungsaustausch zu folgenden Interessensbereichen für die weitere

Zusammenarbeit:

1. Die IGOB-EWIV unterstützt das polnische Projekt des Baues einer

Hochgeschwindig-keitsstrecke von europäischer Dimension mit der

Verlängerung in Richtung Deutschland, insbesondere die Planungsvariante der

Anbindung Berlins über die Stadt Gorzów Wlkp. Die IGOB-EWIV wird,

entsprechend ihren Möglichkeiten, Lobbyarbeit auf Landesund Bundesebene

sowie auf europäischer Ebene im Sinne eines ergebnisorientierten

Planungsprozesses durchführen. Auf der Internetplattform www.ostbahn.eu

werden aktuelle Informationen zum Stand der Projektentwicklung in

polnischer, deutscher und englischer Sprache mit entsprechenden Kommentaren

veröffentlicht.

2. Die PKP PLK S.A. hat mit großem Interesse die Informationen über die von

IGOBEWIV unternommenen Initiativen zur Verbesserung der Bahnverbindung

Gorzow Wlkp. nach Berlin zur Kenntnis genommen und ihre Bedeutung für die

Entwicklung der örtlichen Gemeinden erkannt. Gleichzeitig wird diese Lösung

als eine der Verlaufsoptionen für die künftige Hochgeschwindigkeitsstrecke

Poznan – Berlin betrachtet. Die PKP PLK S.A. hat mit Begeisterung die

Deklaration von IGOB – EWIV entgegengenommen, die Unterstützung und

Lobbyarbeit für das polnische Projekt den Bau der

Hochgeschwindigkeitsstrecke betreffend sowie den Zusammenarbeitswillen mit

der deutschen Seite bezüglich des Verlaufs der Strecke ausgedrückt.

Beide Seiten geben der Hoffnung Ausdruck, die Gespräche über Initiativen

gemeinsamen Interesses nach Bedarf fortzuführen (Pressemeldung PKP PLK

S.A., IGOB-EWIV, 29.09.11).

Schreibe einen Kommentar