S-Bahn: Rot-roter Senat droht der S-Bahn, Berliner Verkehrssenatorin fordert auch für 2011 zwei Monate lang Freifahrten als Entschädigung für die Fahrgäste / Junge-Reyer wirbt für Konkurrenz auf der Schiene, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2011/0105/seite1/
0052/index.html

BERLIN. Wegen der anhaltenden Zugausfälle bei der Berliner S-Bahn geht dem
Senat die Geduld aus. Verkehrssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) erhöhte
gestern den Druck auf das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn (DB). Auch
im Januar würden Zahlungen an die S-Bahn gekürzt, sagte sie der Berliner
Zeitung. Junge-Reyer forderte erstmals konkret Entschädigungen für
Fahrgäste, und zwar im Umfang wie im vorigen Jahr: zwei Monate kostenloses
Fahren für Stammkunden und Freifahrten am Wochenende für die anderen
Kunden. Nach ihren Angaben hätte dies einen Gegenwert von rund 77 Millionen
Euro.
Die Senatorin forderte DB-Chef Rüdiger Grube auf, mit Investitionen in die
S-Bahn dafür zu sorgen, dass der Betrieb sich dauerhaft normalisiere. Zudem
läuft heute ein vom Senat gesetztes …

Schreibe einen Kommentar