Flughäfen: Harter Winter lähmte den Bau des Flughafens Trotzdem Eröffnung 2011 Peter Neumann Der lange, frostige Winter bringt die Planer des Flughafens Berlin Brandenburg ins Schwitzen. "Wir überarbeiten bis Mai alle Terminpläne" sagte der Flughafen-Geschäftsführer Manfred Körtgen am Freitag. "Einen so harten Winter hatten wir nicht erwartet." Acht Wochen lag die Schönefelder Baustelle unter einer Schneedecke., aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0417/berlin/
0101/index.html

Der lange, frostige Winter bringt die Planer des Flughafens Berlin Brandenburg ins Schwitzen. „Wir überarbeiten bis Mai alle Terminpläne“ sagte der Flughafen-Geschäftsführer Manfred Körtgen am Freitag. „Einen so harten Winter hatten wir nicht erwartet.“ Acht Wochen lag die Schönefelder Baustelle unter einer Schneedecke. So lange konnten viele Arbeiten nicht ausgeführt werden, zeitweise hatten nur 500 Bauleute etwas zu tun – derzeit sind rund 2 500 im Einsatz. Körtgen ist jedoch zuversichtlich, dass die Verzögerungen in diesem Jahr ausgeglichen werden. Der Plan, den Flughafen am 30. Oktober 2011 in Betrieb zu nehmen, sei ein „wahnsinnig ehrgeiziges, ambitioniertes Ziel. Aber wir sind auf dem Weg.“ Nicht nur der Zeit-, auch der Kostenplan werde sich „mit großer Wahrscheinlichkeit halten lassen“.
Die Zunahme der Fluggastzahlen ließ sich durch den Winter nicht aufhalten, sagte …

Schreibe einen Kommentar