U-Bahn: Tiefe Gruben, hohe Kosten Für die Rohbauten der drei neuen Bahnhöfe an der U-Bahn-Linie 5 in Mitte plant der Senat fast 200 Millionen Euro ein, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/1023/berlin/
0023/index.html

Geiz ist geil: Dieser Grundsatz soll für die geplante Verlängerung der U-Bahn-Linie 5 in Mitte nicht gelten. In den Bahnhöfen dürfe es weder „Kitsch noch Billigvarianten“ geben, so hat es die Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) formuliert. Wie jetzt bekannt geworden ist, werden die neuen Stationen in der Tat alles andere als billig sein. Denn nach Informationen der Berliner Zeitung hat der Senat allein für die Rohbauten 197,9 Millionen Euro vorgesehen. Davon sind für den U-Bahnhof Unter den Linden, wo die U 5 die U 6 kreuzen wird, 89,8 Millionen Euro eingeplant. Der Rohbau der Station Museumsinsel, des nächsten Halts Richtung Alexanderplatz, wird mit 47,6 Millionen Euro zu Buche schlagen. Beim Bahnhof Berliner Rathaus geht es um Kosten von 60,5 Millionen Euro. Darin sind aber auch andere Anlagen enthalten.
Im Bahnhof Museumsinsel werden an der Decke viele kleine Sterne auf …

Schreibe einen Kommentar